X

Planspiel "Outface" in Rotenburg

Ohne Beschreibung

Zwei fiktive afrikanische Staaten, Ratikar und Libaso, befinden sich in einem bewaffneten Konflikt. Das ist die Ausgangssituation des Plansspiels "Outface", an dem Jugendliche ab 16 Jahren vom 22. bis zum 24. Juni 2007 in Rotenburg teilnehmen können. Anreise ab Bremen, Unterkunft und Verpflegung sind kostenfrei.

Das Szenario:
Ratikar und Libaso kämpfen seit geraumer Zeit um einen Landstrich an der Meeresküste. Der Konflikt ist für Außenstehende nicht nachvollziehbar und nimmt immer mehr Formen an, die gegen die Menschenrechte verstoßen. Unter anderem werden Kindersoldaten eingesetzte. Die Situation droht zu eskalieren, die humanitäre Lage vor Ort ist katastrophal und die Menschen leben in einem nicht aushaltbaren Zustand voller Gewalt und Unsicherheit. Eine friedliche Lösung scheint unmöglich.  

Rollen im Spiel:
Die Spieler, zwischen 18 und 30 an der Zahl, übernehmen die Position von 6 verschiedenen Parteien, die in diesem Konflikt eine Rolle spielen:

  • Ratikar und Libaso (die beiden verfeindeten Staaten), 
  • der UN Sonderbeauftragte für Kinder in bewaffneten Konflikten, 
  • das Internationale Komitee des Roten Kreuzes (IKRK), 
  • Deutschland 
  • und die Presse. 

Jede dieser Delegationen verfolgt ganz eigene Ziele und Intentionen, die im Verlauf des Planspieles durch Kompromisse, Überzeugungsarbeit und Durchsetzung zu einer Gesamtlösung führen soll.

Das Planspiel Outface wurde vom Jugendrotkreuz im Rahmen der Kampagne „Humanitäre Schule“ entwickelt und wird sowohl in Schulen als auch, wie jetzt, direkt vom Jugendrotkreuz angeboten.

Anmeldeschluss ist der 19. Juni 2007.

Mehr Informationen bietet der Veranstaltungsflyer, der unten zum Download bereit steht.

Kontakt:
Jugendrotkreuz KV Bremen
Wachmannstr. 9 in Bremen
Tel. (0421) 493902