X

100.000 Euro zu gewinnen!

Wer fälscht die Signatur des Geschäftsführers vom Bremer Online Service? Wer es schafft gewinnt die große Summe und bekommt mit Garantie viele hochbezahlte Arbeitsplätze angeboten. Natürlich ist die ganze Sache legal und wahrscheinlich nicht sehr einfach.

bremen online services startet 100.000 Euro-Herausforderung "Mystery Twister": Wer fälscht die Signatur?

Dabei geht es darum, aus dem öffentlichen Schlüssel einer elektronischen Signatur des bos-Geschäftsführers Dr. Stephan Klein und einem Textdokument den privaten Schlüssel der Signatur zu ermitteln und so die elektronische Signatur zu fälschen.

bremen online services zahlt demjenigen, dem dies gelingt, 100.000 Euro.

Dr. Stephan Klein zerstörte unter Aufsicht eines Notars seine Signaturkarte und machte sie so unbrauchbar, weil der private Schlüssel nicht mehr ermittelt werden kann. Anschließend erstellte er ein Textdokument. Dieses Text- dokument und der öffentliche Schlüssel sind nun im Internet gespeichert und können von allen Interessierten heruntergeladen werden.

Der Wettbewerb endet am 31. Dezember 2005. bos möchte den Wettbewerb nutzen, um öffentlich zu demonstrieren, dass die im Rahmen von
E-Government-Projekten eingesetzte Sicherheitstechnologie wirklich sicher ist und auch professionellen Hack-Versuchen standhält.

Den öffentlichen Schlüssel der elektronischen Signatur von Dr. Stephan Klein sowie das zu signierende Textdokument finden Sie im Internet.

(Quelle: Bremer Online Service)