X

Stipendien für Schulaufenthalte im Ausland

Ohne Beschreibung

Ob Amerika, Kanada, Australien oder China: Auslandserfahrungen sind bei jungen Menschen in Deutschland sehr begehrt. Der Grund ist klar: Auslandserfahrungen sind gut für die Sprachkenntnisse und eine einmalige Möglichkeit, andere Länder und Kulturen kennen zu lernen. Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung sieht darin zugleich einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung und hat jetzt ihr Stipendienprogramm für 2013 vorgestellt. Insgesamt 40.000 Euro werden vergeben.

Bundesweit gehen jährlich rund 17.000 Schüler für ein halbes oder ganzes Schuljahr ins Ausland; hinzu kommen die Teilnehmer an Au Pair- und Work and Travel-Programmen sowie an Freiwilligendiensten nach dem Abitur. Eine große Hürde für den Auslandsaufenthalt stellt oft die Finanzierung dar. Deshalb schreibt die Deutsche Stiftung Völkerverständigung jetzt Stipendien für sozial engagierte Schülerinnen und Schüler aus, die für ein halbes oder ganzes Schuljahr ins Ausland gehen, um die dortige Kultur kennen zu lernen und zugleich als Botschafter der deutschen Kultur völkerverbindend zu wirken. Neben den eigenen Stipendien hat die Stiftung Partner für dieses Programm gewonnen. Insgesamt werden Teil-Stipendien im Wert von 40.000 Euro ausgeschrieben. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung fördert den internationalen Jugendaustausch u.a. mit Informationsmessen zum internationalen Jugendaustausch (SchülerAustausch-Messen); mit den Austausch-Stipendien und dem SchülerAustausch-Preis. Weitere Informationen über die Stipendien und Hinweise für die Bewerbungen gibt es auf den bundesweiten SchülerAustausch-Messen der Stiftung und im Internet. In Bremen findet die SchülerAustausch-Messe am Samstag, dem 6. Oktober von 10 - 16 Uhr im Hermann-Böse-Gymnasium statt.