X

Nachtwanderer feiern ihren 1. Geburtstag

Ohne Beschreibung

Seit einem Jahr sind die Nachtwanderer in Bremen-Nord nun schon unterwegs: Freitags und samstags Nachts sowie in den Nächten vor besonderen Feiertagen trifft man die ehrenamtlichen Erwachsenen an verschiedenen Plätzen, Straßen und in Bussen. Sie sind Ansprechpatner für Jugendliche, bieten Hilfe und Unterstützung in verschiedenen Situationen und versuchen bei Schwierigkeiten beruhigend einzuwirken. Jugendliche sollen sich sicher fühlen und das Gefühl haben, dass sich Erwachsene um sie kümmern.

Am Dienstag, 20.12. wird sich das vorbildliche Projekt von 15.30 bis 18.30 Uhr auf dem Vegesacker Bahnhofsplatz präsentieren. Die Nachtwanderer möchten ihre Arbeit vorstellen, mit Interessierten ins Gespräch kommen und weitere Erwachsene für die ehrenamtliche Mitarbeit begeistern. Die Nachtwanderer möchten nämlich noch häufiger als bisher an den Wochenenden unterwegs sein. Die Tätigkeit des Nachtwanderers ist ehrenamtlich und freiwillig. Zum Einsatz muss man selbstverständlich nur, wenn man selber Zeit hat. 

Seit ihrem Bestehen sind die Nachtwanderer fast jedes Wochenende mindestens zu viert unterwegs gewesen. Ihren Einsatz bewerten sie rückblickend als sehr erfolgreich: "Immer wenn wir unterwegs waren ist auf Straßen und in den Bussen der BSAG in Bremen Nord nichts passiert. Das bedeutet, dass unsere Anwesenheit eine deeskalierende Wirkung hat. Die Jugendlichen begrüßen uns und empfinden unser Dasein als positiv." Allein die Anwesenheit der Nachtwanderer zeigt große Wirkung: Seither gibt es deutlich weniger Stress und das Gefühl der Sicherheit ist bei vielen Jugendlichen gestiegen. 

Auf der Geburtstagsfeier am Dienstag wird auch der Bürgermeister und Senator für Inneres sowie Schirmherr der Nachtwanderer Thomas Röwekamp zugegen sein. Auch der Direktor der BSAG Georg Drechsler wird ein Grußwort sprechen. Anschließend sorgt die Sambagruppe "Samba Da Vida" aus Bremen Nord für Stimmung. 

Alle sind herzlich eingeladen! 


Interessieren Sie sich für die Arbeit der Nachtwanderer? 

Ansprechpartner sind: 

  • Präventionszentrum Nord, Herr Lasse Berger, Tel.: 0421/ 692 72 23, E-Mail: praevi.hb@ewetel.net
  • AWO Bremen, Beratungszentrum für Migranten, Frau Karin Sfar, Tel.: 0421/ 69 00 332, E-Mail: k.sfar@awo-bremen.de
  • BSAG, Herr Klaus Otten, Geschäftsstelle Blumenthal Tel.: 0421 / 60937707, E-Mail: KlausOtten@bsag.de