X

"Gangster als Lebenstraum?"

Ohne Beschreibung

Schwarzfahren, irgendwas im Supermarkt mitgehen lassen, Handys oder Jacken abziehen, Graffitis an Hauswände sprühen, massenhaft CD?s für den Freundeskreis kopieren... Und wer träumt nicht davon, auf leichte Weise an das ganz große Geld zu kommen und keine Sorgen mehr zu haben.
"Gangster als Lebenstraum?" - Wirklich? Eine Theaterperformance am 3.7.08 um 19.30 in der Theateraula der GSO und am 8.7.08 um 15.30 Uhr im Forum des Schulzentrums an der Koblenzer Straße stattfindet! Eintritt frei

Gangsta - ein Lebenstraum
Mit 14 oder 15 befindet man sich in einer Lebensphase des Umbruchs, des Aufbruchs, der Neuorientierung. Man will alternativ leben, sich abgrenzen, Dinge verändern und ganz viele Sachen ausprobieren.
Dazu gehört auch: Schwarzfahren, irgendwas im Supermarkt mitgehen lassen, Handys oder Jacken abziehen, Graffitis an Hauswände sprühen, massenhaft CD's für den Freundeskreis kopieren...
Fast jeder Jugendliche hat, ob als Opfer, Täter oder auch nur als bloßer Augenzeuge schon etwas mit Kriminalität zu tun gehabt.

In wochenlanger Arbeit haben sich die Jugendlichen in Kunstwerkstätten mit dem Thema Kriminalität auseinandergesetzt.
In handwerklichen Werkstätten haben sie darüberhinaus, das Bühnenbild, die Kostüme, Licht- und Toneinrichtung sowie Pressetexte und Flyer gestaltet und erarbeitet.
Jetzt ist das Ergebnis als Theaterstück und als Foto-Gangster-Story zu bewundern.

Präsentation:
am 3.7.08 um 19.30 in der Theateraula der GSO
und am 8.7.08 um 15.30 Uhr im Forum des Schulzentrums an der Koblenzer Straße
Kostenloser Eintritt.

Künstlerische Umsetzung:
Laura Kintsch, Ingrid Haderer, Geertje Weiske, Judith Mayer, Ingeborg von Hantelmann, Annette Oschika, Siko


Info: Quartier e.V. Neustadt - Tel: 222 36 23