X

Happy Slapping

Happy Slapping Workshop

Am ersten Tag des Workshops gab es erstmal eine Einführung ins Thema: Was sind eigentlich Happy Slapping-Filme? Welche Arten von Filmen gibt es? Zum Einstieg ins Thema sammelten die SchülerInnen Funktionen, die ihr absolutes Wunschhandy unbedingt können müsste. Zur Vorbereitung auf den zweiten Workshop-Tag, an dem eigene Filme gedreht werden sollten, wurden Ideen für eigene Drehbücher gesponnen und Listen mit benötigten Utensilien erstellt.

Treffpunkt am Donnerstag war der Webpoint: Dort wurde über Handyvideos gesprochen und auch ein paar Beispeile angesehen. Dann ging es ans Drehbuch schreiben, was am folgenden Tag umgesetzt wurde. Die fertig geschnittenen Filme sind nun im Internet zu finden.

Wie sollte euer Wunschhandy aussehen?

Bereits vorhandene Funktionen: Telefonieren, Kamera, MP3-Payer, SMS/MMS, Video-Konferenz, GPS, TV, Taschenlampe, Radio

Wunsch-Funktionen: Wodka-Spender mit Flaterate, Beamer, Feuerzeug, Flaschenöffner, Shisha, PC mit Tastatur, Kühlschrank, Elektro-Schocker, Ausgereifte Spracherkennung, Supermarkt, Ausfahrbares Bett, Solarzellen,  Notations Software, Musik Anlage - Mischpult

Außerdem wünscht sich Herr Nanz ein Rentner-Handy; einen Jugendfilter für internetfähige Handys und einen Handy-Dolmetscher.

Hier sind die beiden Filme zu sehen, die innerhalb des Workshops gedreht wurden.
Die Jugendlichen hatten am Freitag nur von 9 bis 13h Zeit.

Den Film "hau to happy slap" haben wir von der Internetseite genommen, da dort ein Musiktitel unterlegt ist, der Urheberrechtlich geschützt ist, daher müssen wir ihn aus dem Internet nehmen.