X

Urheberrecht: Musik aus dem Netz

Legal Box

Wer im Internet nach Musik sucht, wird schnell fündig. Aber wofür darf man die Musik benutzen? Ist das alles kostenlos? Jeder hat schon einmal vom Urheberrecht gehört. Das Urheberrecht gibt es, damit Künstler von ihren Werken leben können. Dass das Urheberrecht auch im Internet gilt, ist oft nicht klar und teilweise wenig bekannt.

Im Internet ist alles scheinbar kostenlos verfügbar: Bilder, Musik oder Filme. Aber darf man das wirklich alles einfach so nutzen. Zum Beispiel ein Bild von einer Comic-Figur als Profilbild in einem Sozialen Netzwerk einsetzen? Oder einen selbst gedrehten Film-Clip mit der Liblingsmusik aus dem Netz vertonen? Die Missachtung des Urheberrechts kann ziemlich teuer werden. Also gut, wenn man sich ein bisschen damit auskennt. Dabei hilft die Seite Legal-box: Sie bringt mehr Klarheit in ein unübersichtliches Thema - und zwar so, dass es jeder versteht - auch ohne vorheriges Jurastudium. Ein Projekt der Verbraucherzentrale Bremen gemeinsam mit der Bremischen Landesmedienanstalt. Viel Spaß beim Informieren auf der Legal-Box-Webseite!

Auch irights.info beschäftigt sich mit dem Themengebiet Urheberrecht und kreatives Schaffen im Internet. Ziel der Seite ist es, für ein besseres Verständnis des Urheberrechts und anderer Rechtsgebiete in der digitalen Welt zu sorgen. Die Informationsplattform richtet sich nicht speziell an junge Menschen, versucht aber, sich dem schwierigen Thema verständlich und praxisorientiert zu nähern. So wird z.B. erläutert, was erlaubt und was verboten ist. Außerdem geht es auch um eine Diskussion über Gegenwart und Zukunft des Urheberrechts und um die Auswirkungen des Internets auf unser Leben. Für diese Arbeit wurde iRights.info unter anderem mit dem „Grimme Online Award“ in der Kategorie Information, dem Klicksafe-Preis für Sicherheit im Internet ausgezeichnet.