X

fairplayer - Gegen Gewalt an Schulen und für soziale Kompetenz!

Ohne Beschreibung

Auffordern zu helfen, hinzusehen, zu unterstützen, einzugreifen - und damit deutlich machen: So geht es nicht! - ist das Anliegen der Initiative "fairplayer" einem primär-präventiven Programm zur Förderung zivilcouragierten Handelns und zur Prävention von Bullying und Schulgewalt unter jungen Menschen im Alter von 11 bis 21 Jahren.

Die Idee der Initiative "fairplayer" beruht darauf, die Betroffenen, nämlich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, in ihrer Sprache, mit ihrer Musik, Mode und ihren Medien anzusprechen und zur Auseinandersetzung mit dem Thema aufzufordern. Ziel ist, dem Gedanken des Fairplay, des Miteinanders und der gegenseitigen Achtung und Unterstützung größtmögliche Öffentlichkeit zu bieten und dadurch die Handlungsbereitschaft der Betroffenen zu fördern. Gerade ressourcenstarke Jugendliche, die innerhalb ihrer Gruppe anerkannt sind, sollen im Falle von Bullying- und Gewaltvorfällen zu zivilcouragiertem Handeln motiviert werden. Dieses Handeln soll anerkannt werden - kurz gesagt: "cool" sein.

Im März 2004 wurde das Projekt gestartet und hat unterschiedliche Aktivitäten entwickelt. Diese sind weit gefächert und reichen von der bisher bereits viermal durchgeführten Auszeichnung von zivilcouragierten Personen - die "fairplayer des Monats" - über die Kreativwettbewerbe "Hauen, Klauen, Kaputtmachen" in Zusammenarbeit mit der Polizei Bremen und "Lack mich" einem Kooperationsprojekt mit der BSAG zum Themenbereich Schulgewalt, Erhöhung der öffentlichen und medialen Präsenz der Problematik bis hin zur Bereitstellung von Informationen und Materialien zu Hilfsangeboten zum Thema. Dazu gehört auch ein Arbeitsheft für Lehrer und Gruppenleiter, das wettbewerbsbegleitend die Bearbeitung des Themas Zivilcourage im Unterricht ermöglicht.

fairplayer e.V.
c/o Lemon8 Media GmbH
Konsul-Schmidt-Str. 8
28217 Bremen
info@fairplayer.de