X

Zeig Zivilcourage

Tu was

Die Webseite Aktion-tu-was ist eine Initiative der Polizei: Wie kannst du helfen, wenn du eine Straftat beobachtest?

Hoffentlich passiert es nie, dass du in eine Situation kommst, in der du beobachten musst, wie jemand belästigt, beraubt oder bedroht wird. Falls es aber doch mal passieren sollte, ist es wichtig, nicht einfach wegzusehen und das Geschehen zu ignorieren. Wir alle sind schon von Gesetzes wegen verpflichtet, bei einer Straftat im Rahmen unserer Möglichkeiten einzugreifen. Jeder von uns trägt Verantwortung dafür, dass das Zusammenleben in unserer Gesellschaft friedlich verläuft. Deshalb sind alle gefordert, nach ihren Möglichkeiten aktiv zu werden - natürlich verlangt aber niemand, dass man sich dabei selbst in Gefahr bringt.

Die Seite Aktion-tu-was gibt hilfreiche Tipps, wie man sich in einer solchen Situation verhält.

  1. Ich helfe, ohne mich selbst in Gefahr zu bringen
  2. Ich fordere andere direkt und aktiv zur Mithilfe auf
  3. Ich beobachte genau, präge mir Tätermerkmale ein
  4. Ich organisiere Hilfe unter Notruf 110
  5. Ich kümmere mich um das Opfer
  6. Ich stelle mich als Zeuge zur Verfügung

Im Detail findest du die Tipps auf der Webseite der Aktion-tu-was oder auch im Faltblatt der Aktion, was du auf dieser Seite in der linken Spalte herunterladen kannst.