X

Rauchen (und du)

rauchfrei

Mit jedem Zug an einer Zigarette nimmt dein Körper eine Vielzahl giftiger Stoffe auf, zum Beispiel Nikotin, eines der stärksten bekannten Gifte überhaupt.

Das Blöde am Rauchen ist, dass es ziemlich schnell abhängig macht und extrem ungesund ist. Und dass du dein Geld einfach in die Luft bläst und noch dazu nicht besonders angenehm riechst.

Nikotin belastet unmittelbar das Herz-Kreislauf-System: Herzschlag und Atmung beschleunigen sich, der Herzmuskel muss mehr arbeiten. Auf die Hautgefäße wirkt Nikotin verengend. Die Haut wird deshalb schlecht durchblutet und ihre Temperatur sinkt. Bei Jugendlichen wirkt sich das Ganze noch stärker aus als bei Erwachsenen, weil der Körper von Heranwachsenden einfach allgemein anfälliger ist. Das merkst du beispielsweise an Konditionsproblemen beim Sport oder an Kurzatmigkeit bei Belastungen. Ein zweiter gefährlicher Giftstoff im Zigarettenrauch ist das Kohlenmonoxid. Es verbindet sich im Körper mit den für den Sauerstoff-Transport zuständigen roten Blutkörperchen, wodurch es zu einem Sauerstoffmangel kommt. Die körperliche Leistungsfähigkeit nimmt praktisch sofort ab. Sportler haben schon zehn Minuten nach dem Rauchen einer Zigarette rund zehn Prozent weniger Muskelkraft und auch die Reaktionsfähigkeit vermindert sich merklich. Noch dazu gelten ungefähr 70 Stoffe in der Zigarette als krebserregend.

Auf dem Rauchfrei-Portal der Bundeszenrale für Gesundheitliche Aufklärung kannst du dich umfassend über das Rauchen und die Folgen für dich informieren. Falls du Unterstützung beim Aufhören brauchst, kannst du die kostenlose Hotline der Bundeszentrale anrufen. Du erreichst sie unter 0800 - 8 31 31 31.

https://youtu.be/QXeErnP6CTA