X

AuPair in den USA

AuPair USA

Während es in den meisten Ländern keine speziellen Vorschriften für einen AuPair-Aufenthalt gibt, ist das Programm in den USA ganz klar gesetzlich geregelt.

Als AuPair in den USA betreust du bis zu 45 Stunden in der Woche die Kinder deiner Gastfamilie und besuchst während deines Jahrs mindestens 6 Stunden pro Woche ein amerikanisches Bildungsinstitut. Wenn du am EduCare-Programm teilnimmst, liegt die Anzahl der Kinderbetreuungs-Stunden in der Woche bei 30, mindestens 12 Stunden pro Woche besuchst du ein College oder eine Universität. Die Kosten für deine "Bildungs-Stunden" werden bis zu einem Betrag von 500 Dollar von deiner Gastfamilie übernommen.

Für deinen AuPair-Aufenthalt benötigst du das J1-Visum. Das bekommst du nur, wenn du deinen Aufenthalt über eine anerkannt Agentur planst. Heißt im Klartext: Ein AuPair-Aufenthalt in den USA ist legal NUR über eine Agentur möglich. 
Das US-Außenministerium benennt die amerikanischen Agenturen, die einen AuPair-Aufenthalt durchführen dürfen. Die US-Agenturen haben wiederum Partner-Agenturen in Deutschland, das sind deine Ansprechpartner hier vor Ort. Eine Liste der anerkannten US-Agenturen findest du beim US Department of State. Hier kannst du dir schon mal einen guten Überblick verschaffen, z.B. darüber in welchen Städten und Regionen der USA Plätze angeboten werden. Für deine weitere Planung brauchst du aber eine Partner-Agentur in Deutschland (hier findest du eine Suchmaschine für AuPair-Agenturen

Die Agenturen sind verantwortlich, dass alle Richtlinien eingehalten werden. In diesen Richtlinien ist unter anderem auch geregelt, wie häufig deine Agentur mit dir Kontakt halten muss und dass dein Ansprechpartner in den USA nicht weiter als eine Autostunde von dir entfernt leben darf.

Als AuPair in den USA musst du zwischen 18 und 26 Jahre alt sein, einen Schulabschluss haben, dich auf englisch verständigen können und einen Nachweis darüber erbringen, dass du körperlich dazu in der Lage bist, uneingeschränkt am AuPair-Programm teilzunehmen. Außerdem findet vorbereitend eine Befragung mit deiner Agentur statt: das Ergebnis deiner Befragung wird dann der Gastfamilie vorgelegt.

Du muss 3 schriftliche Referenzen vorlegen, um deine Eignung als AuPair zu belegen. Eine der Referenzen muss sich auf deine Erfahrung in der Kinderbetreueng beziehen. Diese Referenzen dürfen allesamt nicht von deinen Familienmitgliedern stammen, es reicht also nicht aus, wenn du ausschließlich auf deinen kleinen Bruder aufgepasst hast.  

Erwartet wird zudem ein polizeiliches Führungszeugnis.Und es wird ein Persönlichkeitsprofil von dir erstellt, dafür musst du einen psychometrischen Test absolvieren.

Die gesetzlichen Vorschriften besagen zudem, dass du Erfahrungen mit "deiner speziellen Zielgruppe" haben musst. Also: Wenn du in deiner Familien Kinder unter 2 Jahren betreust, musst du genau mit dieser Altersgruppe bereits Erfahrungen gemacht haben (200 Betreuungssstunden). 

Als AuPair in den USA bekommst du in deiner Gastfamilie ein eigenes Schlafzimmer und freie Verpflegung. Deine Arbeit wird gemäß der Anforderungen des Fair Labor Standards Act entlohnt (das ist ein US-Arbeitsgesetz, das das Recht auf einen Mindestlohn regelt. Derzeit bekommst du knapp unter 200 Dollar pro Woche). Du hast mindestens anderthalb Tage in der Woche frei, zusätzlich hast du das Recht auf ein komplett freies Wochenende im Monat. Während deines AuPair-Jahres bekommst du 2 Wochen bezahlten Urlaub. Mit deinem Visum hast du die Möglichkeit, nach deinem AuPair-Jahr noch einen 13. Monat zum Reisen anzuhängen.