Falken-Camp 2019

Mit den Falken geht es dieses Jahr auf den Falkenzeltplatz in Berlin Heiligensee. Dort schlagen wir
unsere Zelte auf sandigem Boden unter Kiefern auf und fühlen uns zwischen einer riesigen
Sanddüne und der Havel fast wie am Meer.
Ohne die Anderen geht es einfach nicht - auf einem Falkenzeltlager geht es um jede*n Einzelne*n,
die oder der mitfährt und um uns alle miteinander.
Das sind immerhin bis zu 70 Kinder und Jugendliche und wir, die alten Hasen, die euch dabei
unterstützen die gemeinsame Zeit so zu gestalten, dass alle richtig gute Ferien erleben können. In
Zeltgruppen mit ca. 8 ungefähr Gleichaltrigen und 2 Gruppenhelfer*innen hast du jeden Tag Zeit
zum Abenteuer erleben, Expeditionen in den Wald unternehmen, in der Havel schwimmen, über das
quatschen, was euch beschäftigt... und, na klar, einander kennenlernen mit allem Schönen und
Anstrengenden, was dazugehört. Dieses Jahr gibt es zwei Zeltdörfer, eins für die Falken (8-12
Jahre) und eins für die roten Falken (12-16 Jahre). Die sind wichtig, damit die Jüngeren mal Ruhe
von den Älteren haben und umgekehrt UND, damit eins der wichtigsten Dinge funktioniert: dass ihr
mitbestimmt, was auf dem Zeltlager passiert! Dazu gibt es jeden Tag Versammlungen, auf denen ihr
eure Anliegen einbringen könnt.
An den Nachmittagen kann in unterschiedlichen Workshops alles mögliche ausprobiert werden:
Boxen, Batiken, Blockflöte spielen - auch du kannst etwas anbieten!
Und am Ende eines vollen Tages gibt es gemeinsam gekochtes leckeres Essen aus unserer eigenen
Zeltlagerküche. Und wer dann noch nicht vor Müdigkeit von der Bank gefallen ist, der und die kann
am Lagerfeuerschein Lieder singen.
Du fährst schon ewig mit und es ist sowieso klar, dass du 2019 wieder dabei bist? Toll, wir freuen
uns, dich wiederzusehen!
Du hast Lust, zum ersten Mal dabei zu sein? Großartig! Wir sind gespannt auf dich!

Normalpreis: 350
ermäßigter Preis: 270
Förderung durch die Daniel-Schnakenberg Stiftung möglich.

Am Preis soll eine Teilnahme an unseren Maßnahmen nie scheitern, bei Fragen zur Förderung durch die Daniel-Schnakenberg Stiftung könnt ihr euch einfach melden.