Navigation

 

Leider keine Umfrage derzeit!

Ins Ausland gehen - Beratung für Jugendliche

Katalog

Für Kinder und Jugendliche in Bremen, Bremerhaven und umzu Mehr-Pfeil

CyberMobbing
Logo-ServiceBureau

Grünenstraße 7
28199 Bremen
serviceb@jugendinfo.de

Gaby Benckert
(0421) 33 00 89 - 11

Markus Gerstmann
(0421) 33 00 89 - 15

Sabine Heimann
(0421) 33 00 89 - 19

Lena Lorenz
(0421) 33 00 89 - 10

Julia Rehbein
(0421) 33 00 89 - 10

Eike Theermann
(0421) 33 00 89 - 17


Powered and hosted by netactive®


Das ServiceBureau ist eine Einrichtung der Jugendbildungsstätte LidiceHaus gGmbH

 
 

jugendinfo: Alle Themen

powered by

Zu Google hinzufügen

jugendinfo.de ist der Jugendserver für das Land Bremen und wird betrieben vom ServiceBureau Jugendinformation. Mehr Mehr-Pfeil

Jugendinformations-dienste in Deutschland haben die Aufgabe, junge Menschen bei ihrem Bedürfnis nach Information und bei ihren Fragen zu unterstützen. Das Angebot ist unabhängig und kostenlos. Finanziert und damit ermöglicht wird das Angebot von der Obersten Landesjugendbehörde Bremen.
x

Freiwilligendienste Bremen

Praktika in sozialen Einrichtungen

Nachtwanderer in Bremen-Huchting Mehr-Pfeil

7. bis 9. September 2017: Kinder und Jugendliche beteiligen

Zertifizierte Ausbildung zur/zum Moderatorin/Moderator für Jugendbeteiligung. Die Fortbildung besteht aus fünf Pflicht- und vier Wahlmodulen sowie...

Mehr Mehr-Pfeil

Termin Planung Jugendhilfeausschuss Bremen (Stadt & Land) Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Artikel getagged mit "antifa"


jugendinfo-gegen-rechts Workshop am 28. März

Du willst etwas gegen Rechtsextremismus tun und dich für deine Ideale
stark machen? Aber nicht nur auf Demos und Aktionen gehen, sondern
auch fundierte Informationen zum Thema bekommen und an andere
weitergeben?
Dann mach mit bei www.jugendinfo-gegen-rechts.de, der Seite für
Demokratie, Freiheit und Gerechtigkeit: Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Info Veranstaltung über RechtsRock im Lagerhaus Bremen

Zu dem Infoabend am Donnerstag, den 26.4, über RechtsRock kamen über 200 interessierte ZuhörerInnen. Wie aktuelle das Thema ist, steht in der Freitagsausgabe des WeserKuriers, denn am morgigen Samstag soll es in Bremen ein großes Konzert von Nazibands geben. Der WeserKurier hat zu der Thematik schon seit längerer Zeit viele lokale Informationen zusammengetragen. Die gesammmelten Artikel gibt es jetzt als Sonderausgabe, die zur Zeit an Bremer SchülerInnen verteilt wird. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Radioworkshop: Wie können Jugendliche sich erinnern?

Vom 4.-6. November 2005 treffen sich Jugendliche aus Hamburg und Bremen, ("Buchte", Naturfreundejugend) zu einem gemeinsamen Projekt: Das ehemalige Konzentrationslager Neuengamme und die Herausforderung, zu den Themen ?Nationalsozialismus? und ?Antifa? alternativ zu arbeiten stehen dabei im Mittelpunkt. Für dieses Workshop-Wochenende sind noch einige Plätze frei. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Andi-Comic gegen Extremismus

Mit einem Comic klären Nordrhein-Westfalens Innenministerium und der
Verfassungsschutz über die Gefahren von Rechtsextremismus auf.

Die Comic-Figur Andi soll im Schulalltag rechtsextremistische Propaganda als
das zu entlarven, was sie ist: menschenverachtend und demokratiefeindlich.
So haben braune Agitatoren keine Chance", erklärte NRW-Innenminister Dr.
Ingo Wolf (FDP) am Montag in Düsseldorf. Mehr Mehr-Pfeil


Internationales Jugendworkcamp Bergen-Belsen

Ohne Beschreibung
In den Osterferien vom 22.3. bis 1.4.2010 findet auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrations- und Kriegsgefangenenlagers Bergen-Belsen das internationale Jugendworkcamp Bergen-Belsen statt. 60 Jugendlichen aus Osteuropa, Israel, Südafrika, Niederlande und Deutschland beschäftigen sich anschaulich mit der Nazi-Geschichte bis hin zu den aktuellen Neonazi-Strukturen und antifaschistischem Widerstand. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Gemeinsame Plakataktion gegen rechte Szeneläden

Ohne Beschreibung
"Wir wollen keinen Nazi-Laden!" Unter diesem Motto sprechen sich über 40 Bremer Organisationen, Einrichtungen und Initiativen auf einer gemeinsamen Plakatwand in der Faulenstraße öffentlich gegen die Verbreitung rechtsextremer Geschäftsstrukturen in Bremen aus. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.