Navigation

 

Leider keine Umfrage derzeit!

Ins Ausland gehen - Beratung für Jugendliche

Katalog

Für Kinder und Jugendliche in Bremen, Bremerhaven und umzu Mehr-Pfeil

CyberMobbing
Logo-ServiceBureau

Grünenstraße 7
28199 Bremen
serviceb@jugendinfo.de

Gaby Benckert
(0421) 33 00 89 - 11

Markus Gerstmann
(0421) 33 00 89 - 15

Sabine Heimann
(0421) 33 00 89 - 19

Lena Lorenz
(0421) 33 00 89 - 10

Julia Rehbein
(0421) 33 00 89 - 10

Eike Theermann
(0421) 33 00 89 - 17


Powered and hosted by netactive®


Das ServiceBureau ist eine Einrichtung der Jugendbildungsstätte LidiceHaus gGmbH

 
 

jugendinfo: Alle Themen

powered by

Zu Google hinzufügen

jugendinfo.de ist der Jugendserver für das Land Bremen und wird betrieben vom ServiceBureau Jugendinformation. Mehr Mehr-Pfeil

Jugendinformations-dienste in Deutschland haben die Aufgabe, junge Menschen bei ihrem Bedürfnis nach Information und bei ihren Fragen zu unterstützen. Das Angebot ist unabhängig und kostenlos. Finanziert und damit ermöglicht wird das Angebot von der Obersten Landesjugendbehörde Bremen.
x

Freiwilligendienste Bremen

Praktika in sozialen Einrichtungen

Jugendfeuerwehr Bremen Mehr-Pfeil

11. bis 13. September 2017: Zusatzqualifizierung Rechtsextremismus, Rassismus und Familie

4-modulige Zusatzqualifizierung zur Beratung von Angehörigen rechtsextremer Jugendlicher und zum Umgang mit rechtsextremen Familien und ihren Kindern.

Mehr Mehr-Pfeil

Termin Planung Jugendhilfeausschuss Bremen (Stadt & Land) Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Artikel getagged mit "gewalt"


reset - Beratung und Begleitung bei der Loslösung vom Rechtsextremismus im Land Bremen

Ohne Beschreibung
reset bietet jungen Menschen Unterstützung an, die sich von der rechtsextremen Szene distanzieren wollen. reset richtet sich dabei insbesondere an diejenigen, die bereits über erste Kontakte zur rechtsextremen Szene verfügen und in deren Verhalten und Auftreten szenetypische Merkmale festzustellen sind. . Mehr Mehr-Pfeil


Aktivitäten Jugendinformationen, Medienpädagogik, Jugendschutz 2015

Das ServiceBureau Jugendinformation wird häufig zu Veranstaltungen und Terminen eingeladen, um dort Vorträge zu halten; z. B. ExpertInnenkonferenz, Fachtage oder Elternabende. Eine Liste der Aktivitäten im Bereich der Jugendinformation, der Medienpädagogik und des Jugendschutzes finden sie hier. Zu diesen und ähnlichen Themen können auch Sie uns gerne für Ihre Veranstaltungen buchen.

Des Weiteren führen wir auch Fachtage auf, an denen wir als Gast teilnehmen Mehr Mehr-Pfeil


Alles AGGRO? Nicht mit mir!

Ohne Beschreibung
Am Dienstag, 18.05.2010 in der Zeit von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr fand im Aquarium der Oberschule Findorff die Premiere des Films "Alles AGGRO? Nicht mit mir!" statt. In den Osterferien wurde ein 3-tägiges Osterprojekt durchgeführt. In den verschiedenen Workshops haben sich die Schüler mit den Themen Toleranz, Verständnis, Respekt, Rassismus und Gewalt auseinandergesetzt. Diese intensive Auseinandersetzung geht im normalen Schulalltag oft unter und wurde in diesem Projekt nachhaltig thematisiert. Während der Projekttage näherte sich die Gruppe schauspielerisch, musikalisch und künstlerisch den oben genannten Themen. Als Ergebnis stand am Ende ein kleiner Film, die teilnehmenden Schüler können zukünftig ihre Erfahrungswerte in den Unterricht einbringen und somit für eine nachhaltige Wirkung sorgen. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Gewalt ist nie ok!

Ohne Beschreibung
Häusliche Gewalt ist Gewalt zwischen Menschen, die in einer partnerschaftlichen Beziehung leben. Hier erfährst du alles zu diesem Thema. Informiere dich, wie andere Kinder häusliche Gewalt erleben. Informiere dich, wo es Hilfe gibt, wenn du es auch schon mal erlebt hast.
Oder willst du wissen, wie du anderen dabei helfen kannst? Bei dem Projekt "Gewalt ist nie ok" kannst auch lernen, wie man gut mit Gefühlen wie Wut umgehen kann, ohne dass man gewalttätig wird. Denn Gewalt ist nie ok! Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Workshop Gruppen in SchülerVZ

Im Rahmen der ?Projekttage gegen Gewalt? führte der Medienpädagoge Markus Gerstmann einen Workshop für die siebente und achte Klasse zum Thema SchülerVZ im Schulzentrum Findorff durch. Schwerpunktmäßig ging es um Gruppen in SchülerVZ . Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Wie sozial bist du?

Ohne Beschreibung
Diese Frage können Jugendliche im Rahmen eines Wettbewerbs der Diakonie im Wichernjahr 2008 beantworten. Wie können soziale Probleme wie Arbeitslosigkeit, Armut und Gewalt gelöst werden? Keine einfache Frage. Wenn du zwischen 12 und 20 Jahren alt bist und eine Idee zum Thema hast, kannst du noch bis zum 31.3.2008 deinen Beitrag einreichen. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

ProMeile - Bericht

Im Jahr 2006 sind eine Reihe von jugendpolitischen Maßnahmen auf der bremer Disco Meile durchgeführt worden. Diese hatten das Ziel die Attraktivität und Sicherheit auf der Meile insbesondere für Jugendliche und junge Erwachsenen zu erhöhen. Zu diesen Maßnahmen gehörten u.a. die Durchführung einer mündlichen und einer online Befragung von jugendlichen Besucherinnen und Besucher, sowie die Initiierung des sog. Pro.Meile Projekts. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

G8 Schachmatt! Das Herbstspektakel 2006 in Bremen

Ohne Beschreibung
Bevor 2007 der G8-Gipfel in Heiligendamm stattfindet, veranstaltet JANUN e.V. vom 13. bis 17.10.2006 in der Freien Waldorfschule in Bremen-Sebaldsbrück einen eigenen G8-Gipfel für Jugendliche. 8 große Themen stehen auf dem Programm: Grenzen, Gleichheit, Gesetze, Globalisierung, Gewalt, Gier, Gentechnik und Geld. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Fass mich nicht an!

BMW startet sein erstes Online Projekt. "Fass mich nicht an!" ist das siebte Projekt in der Reihe der Programme gegen Fremdenfeindlichkeit und Gewalt, jedoch das erste, das im Internet stattfindet. Die Arbeitsgemeinschaft Friedenspädagogik hat im Auftrag von BMW und in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendamt München neben den Internetseiten eine CD-Rom und ein Begleitheft entwickelt, die die Auseinandersetzung mit dem Thema Gewalt unterstützen. Ein lnternetforum, das von Jugendlichen betreut wird, soll jungen Menschen helfen, den Zugang zu ihren Problemen zu erleichtern. Mehr Mehr-Pfeil


Mut gegen rechte Gewalt

mut-gegen-rechte-gewalt.de bietet zum einen aktuelle Informationen und Hintergründe zum Rechtsextremismus in Deutschland - um zu zeigen, was für ein bedrohliches Problem er für die Demokratie ist, immer noch und umso mehr, als ihn niemand mehr beachten mag. Mehr Mehr-Pfeil


DAS BÜNDNIS FÜR DEMOKRATIE UND TOLERANZ

Das "Bündnis für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt" wurde im Jahr 2000 am 23.Mai - dem Tag des Grundgesetzes - gegründet. Es bündelt alle Kräfte, die sich gegen fremdenfeindliche, rassistische und antisemitische Bestrebungen wenden. Über 900 Gruppen aller Art oder Einzelpersonen haben sich bisher zur Mitarbeit bereiterklärt, wollen Ideen und Vorschläge einbringen oder auf schon unternommene Aktivitäten hinweisen.
Wie arbeitet das "Bündnis für Demokratie und Toleranz"? Mehr Mehr-Pfeil


Songwriting gegen Gewalt in der Schule

Leider hat kein Schüler oder Lehrer bisher etwas zu dem Workshop hier reingeschrieben... Mehr Mehr-Pfeil


Gewaltprävention

Der Deutsche Bildungsserver bietet eine
Zusammenstellung einschlägiger Internet-Angebote zu Gewalt und Gewaltprävention. Mehr Mehr-Pfeil


Männer gegen Männergewalt

Gewalt spielt für Jungen und junge Männer eine große Rolle, aber kaum jemand redet darüber. Als Täter oder Opfer sind sie mit dem männlichen Thema Gewalt alltäglich konfrontiert
Informationen darüber findest du auf den Seiten von der Initative Männer gegen Männergewalt e.V. Mehr Mehr-Pfeil


ENTIMON - Gemeinsam gegen Gewalt und Rechtsextremismus

Das Programm entimon ist Teil des Aktionsprogramms der Bundesregierung "Jugend für Toleranz und Demokratie - gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus". Mehr Mehr-Pfeil


Sozialtraining in der Schule

Ohne Beschreibung
Im ?Sozialtraining in der Schule? lernen acht- bis zwölfjährige Kinder in strukturierten Rollenspielen, Verhaltensübungen, Trainingsritualen und über soziale Regeln Zusammenarbeit, achtsamen Umgang mit Gefühlen, flexible Problemlösung und Einfühlung.

Angeboten wird 1.) die Durchführung des Trainings und 2.) die Fortbildung zum Trainer Sozialtraining in der Schule. Mehr Mehr-Pfeil


Beratung für Jungen

..die körperliche, seelische oder sexualisierte Gewalt erleben.
Im Blickfeld sind Jungen oft dann, wenn sie Probleme machen. Selten ist die Rede von Jungen als Opfer von Gewalt. An diese Jungen richtet sich das Bremer JungenBüro.
Zielgruppen:
- Jungen ab 8 Jahren, männliche Jugendliche und junge Männer, die Gewalt erleben oder erlebt haben
- Unterstützende Angehörige und andere Bezugspersonen
- Fachkräfte wie ErzieherInnen, LehrerInnen, SozialarbeiterInnen Mehr Mehr-Pfeil


Jungen und Gewalt - Auf der Suche nach Identität

MGM
Dieses Tagesseminar behandelt die Entstehung von Gewalt als Folge männlicher Sozialisation sowie die Möglichkeiten und Grenzen in der Arbeit für Männer und Frauen. Mehr Mehr-Pfeil


Lieber gewalttätig als unmännlich (nur für Jungen)

Ohne Beschreibung
Gewalt gilt unter vielen männlichen Jugendlichen und Heranwachsenden als ein Zeichen von Männlichkeit und hat daher einen sehr hohen Stellenwert. Mehr Mehr-Pfeil


Arbeitskreis "gegen sexuelle Gewalt an Kindern"

Der Arbeitskreis, 1989 gegründet, hat das Ziel, die Aktivitäten zugunsten betroffener Mädchen und Jungen zu vernetzen und deren Situation zu verbessern. Mehr Mehr-Pfeil


Mut gegen Gewalt

Projekte der Aktion Zivilcourage in Bremerhaven
Gewalt erfordert DEIN Handeln! Mit der Aktion "Mut gegen Gewalt" in Bremerhaven soll erreicht werden, dass du hinschaust und dich einmischst! Für ein friedvolles Miteinander sind Werte bzw. Verhaltensweisen, wie gegenseitige(r) Respekt und Unterstützung, Hilfsbereitschaft, Toleranz und Verantwortung unerlässlich. Mehr Mehr-Pfeil


Prävention von sexualisierter Gewalt an Mädchen und Frauen

Fortbildungen für Multiplikatorinnen. Mehr Mehr-Pfeil


Präventionsprojekt gegen sexualisierte Gewalt an Mädchen und Jungen

Angebot an Kindertagesheime.
Alter der Zielgruppe von 8 bis 10. Mehr Mehr-Pfeil


Pro Familia in Bremen

Beraterische Hilfe zur sexuellen Gewalt.
Alter der Zielgruppe von 12 bis 70. Mehr Mehr-Pfeil


Mit Flash gegen Gewalt

Das Leipziger Projekt hat mit der Animationssoftware Flash kleine Filme gegen Gewalt erstellt. Mehr Mehr-Pfeil


Schattenriss e.V.

Beratungsstelle für Opfer von sexuellem Mißbrauch und Gewalt in Bremen Mehr Mehr-Pfeil


Was kann man tun gegen Gewalt ?

Gewaltprävention -
In diesem Themendossier des Deutschen Bildungsservers finden sich zahlreiche
Beschreibungen von Projekten, Trainings, Mediationen, Materialien und
Handreichungen zur Gewaltprävention. Mehr Mehr-Pfeil


Notmail für die Jugend

Jugend Notmail oder Junoma ist ein Ort in der virtuellen Welt für Deine realen Probleme. Hier erhältst du Hilfe von erfahrenen Beratern. Natürlich vollkommen anonym. Mehr Mehr-Pfeil


Kein Kind kann sich alleine schützen

Schattenriss e.V. beteiligt sich in Bremen an der Kampagne "Kein Kind kann sich alleine schützen" als regionale Kooperationspartnerin von N.I.N.A.. Am 25.1.05 startet Schattenriss e.V. mit ihren regionalen Aktivitäten. So wird ab Februar 2005 in sechs Bremer Kinos der Präventionsfilmspot ebenfalls zu sehen sein. Weiterhin organisiert Schattenriss e.V. eine Veranstaltungsreihe, die sich über vier Wochen aus unterschiedlichen Blickwinkeln und mit verschieden Themenschwerpunkten sexueller Gewalt an Mädchen und Jungen auseinandersetzt. Mehr Mehr-Pfeil


Online-Beratung für Mädchen

Ohne Beschreibung
www.hilfe-fuer-maedchen.de
Moderiertes Internet-Forum für Mädchen zum Thema "Gewalt".

weitere Hilfsangebote:
Mädchennotruf - Telefon
0421 - 341120 - Tag und Nacht
0421 - 3365030 - Notaufnahme für Mädchen
0421 - 33005778 - Betreutes Jugendwohnen Mehr Mehr-Pfeil


Cyberbullying - eine Einführung der Gewerkschaft der Polizei

Neue Medien und Informationstechnologien werden vermehrt im Zusammenhang mit psychischer und physische Gewalt genutzt. Laut einem Bericht aus der GDP Zeitung ?Deutsche Polizei? Nr.10 (Oktober 2006),handelt es sich um eine Gewaltwelle, bei der es darum geht, einen Jugendlichen zu zwingen, sich selbst zu verletzen oder gar zu töten. Mehr Mehr-Pfeil


Mediengewalt

Das Portal MedienGewalt.de stellt eine umfangreiche kommentierte Linksammlung zu den Themen Gewalt in Medien und Computerspielen bereit. Mit der Suchmaschine von MedienGewalt.de können Sie unter den verlinkten Internetseiten nach bestimmten Begriffen suchen, außerdem werden über 100 Computerspiele und Lernsoftware empfohlen. Mehr Mehr-Pfeil


Nur ein Mädchen? Wir lassen uns nix mehr gefallen - egal von wem!

Ohne Beschreibung
Mädchen sein ist nicht leicht. Es gibt vieles, dass ihnen das Leben schwer macht, wie zum Beispiel Emotionen und Gewalt. Doch für so etwas gibt es ja das Mädchenhaus... Mehr Mehr-Pfeil


Was haben Mädchen mit Gewalt zu tun?

Welche Arten von Gewalt gibt es?
Schlagen Mädchen immer zu oder sind sie die Opfer?
Wie kann man sich dagegen wehren? Mehr Mehr-Pfeil


Über 100 Stars engagieren sich gegen Gewalt an Schulen

In der aktuellen Ausgabe der Bravo von Mittwoch, dem 22. März 2006 startet die BRAVO-Kampagne "Schau nicht weg". 100 Stars appellieren an Schüler, Lehrer, Fans und die ganze deutsche Öffentlichkeit: "Schau nicht weg!" Kämpf mit gegen Gewalt an der Schule! Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Solidaritätsbekundung

Ohne Beschreibung
Das Bündnis "StandUp-Festival" findet es beunruhigend, dass es in Bremen gehäuft zu Angriffen auf linke Einrichtungen, engagierte Jugendprojekte und antifaschistische Mahnmale kommt.
Allerdings sind die Einrichtungen vom Standup Bündnis nicht überrascht, denn seit Jahren werden Organisationen, Initiativen und Einzelpersonen, die sich gegen rechtsextreme Gewalt und rechte Ideologien engagieren, aus dem rechten Spektrum bedroht und auch attackiert. Das Bündnis fordert, dass das
Land Bremen und seine Politiker angemessen reagieren. Das Thema Rechtsextremismus darf nicht weiterhin als Randerscheinung verharmlost werden. Erwartet wird, dass die Politik den Initiativen und Bündnissen die nötige Unterstützung für eine präventive und aufklärende (Jugend-) Arbeit gewährt. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Gestaltung von Dresscodes gegen Ausgrenzung und Gewalt

Kreativität mit Siebdruck
Leider hat kein Schüler oder Lehrer bisher etwas zu dem Workshop hier reingeschrieben... Mehr Mehr-Pfeil


Bremer Jugendpreis 2008: Feierliche Preisverleihung im Rathaus

Musikalische Begleitung vom SZ Walle
Mehr als 600 Kinder und Jugendliche haben sich am alljährlichen Bremer Kinder- und Jugendpreis "Dem Hass keine Chance" beteiligt. Sehr engagiert wurde da allerhand auf die Beine gestellt: Musik, Bühnenstücke, Filme, Hörspiele, Postkarten, Broschüren, Projektdokumentationen... Am Donnerstag, dem 19. Juni, wurden in feierlichem Rahmen die Preise verliehen. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Fußballfans gegen Rassismus

Aufgabe und Zweck von Flutlicht sind die gemeinnützige Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens. Des Weiteren steht Flutlicht für die Mobilisierung des öffentlichen Bewusstseins für Toleranz und Intergation sowie gegen Gewalt, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung im Fußball. Mehr Mehr-Pfeil


Worte verletzten

Ohne Beschreibung
Wie wirken fiese Worte? Ein Film über das Mobbing mit Worten. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Cyberbullying ? Mobben mit Medien

Ohne Beschreibung
Ein Interview auf dem Fachkräfteportal mit dem Bremer Medienpädagogen Markus Gerstmann

Neue Medien und Informationstechnologien werden vermehrt im Zusammenhang mit psychischer und physischer Gewalt genutzt. Es kommt zu Erscheinungen wie dem Cyberbullying, dem Mobben durch Medien, ein relatives junges und unschönes Phänomen jugendlicher Mediennutzung, das zunehmend ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rückt. Das Fachkräfteportal hat den Medienpädagogen Markus Gerstmann zu diesem Phänomen befragt. Mehr Mehr-Pfeil


Gewalt von Jugendlichen in Bremen

Ohne Beschreibung
Im Rahmen des Bremer Konzepts "Stopp der Jugendgewalt" wurde eine Studie zum Thema Gewalt von Jugendlichen in Bremen durchgeführt. Nun liegen erste Ergebnisse vor: Demnach haben rund die Hälfte aller befragten SchülerInnen in der Schule noch keine Gewalthandlungen erlebt. Im Vergleich mit anderen deutschen Großstädten schneidet Bremen damit ganz gut ab. Doch was ist mit der anderen Hälfte? Die Studie bringt Erkenntnisse. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

17 1/2 Minuten Kalte Wut

Ohne Beschreibung
Mit dem Theaterstück ?17 ½ Minuten Kalte Wut? und der anschließenden Diskussion nähert sich die Wilde Bühne den unterschiedlichen Aspekten von Gewalt, wie Gruppendruck, Mobbing, Faszination von Gewalt, Gewaltphantasien, Amoklauf, aber auch den Aspekten von zarten Gefühlen, wie die eigene Zerbrechlichkeit oder die Sehnsucht nach Liebe und Geborgenheit. Mehr Mehr-Pfeil


Gewalt begegnen hinschauen - handeln

Ohne Beschreibung
In einem Heft (was immer noch aktuell ist) des Gesundheitstreffpunkt West in Bremen werden Situationen dargestellt, in die wir alle geraten können oder in denen sich die Eine oder der Andere soger schon einmal befunden hat. Es werden Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt und Tipps gegeben, um erlebte Gewalt bewältigen zu können und Opfern zu helfen. In der Rubrik "Rat und Hilfe" werden Kontaktmöglichkeiten in Bremen angegeben, die bei Bedarf in Anspruch genommen werden können. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.