Navigation

 

Leider keine Umfrage derzeit!

Ins Ausland gehen - Beratung für Jugendliche

Katalog

Für Kinder und Jugendliche in Bremen, Bremerhaven und umzu Mehr-Pfeil

CyberMobbing
Logo-ServiceBureau

Grünenstraße 7
28199 Bremen
serviceb@jugendinfo.de

Gaby Benckert
(0421) 33 00 89 - 11

Markus Gerstmann
(0421) 33 00 89 - 15

Sabine Heimann
(0421) 33 00 89 - 19

Lena Lorenz
(0421) 33 00 89 - 10

Julia Rehbein
(0421) 33 00 89 - 10

Eike Theermann
(0421) 33 00 89 - 17


Powered and hosted by netactive®


Das ServiceBureau ist eine Einrichtung der Jugendbildungsstätte LidiceHaus gGmbH

 
 

jugendinfo: Alle Themen

powered by

Zu Google hinzufügen

jugendinfo.de ist der Jugendserver für das Land Bremen und wird betrieben vom ServiceBureau Jugendinformation. Mehr Mehr-Pfeil

Jugendinformations-dienste in Deutschland haben die Aufgabe, junge Menschen bei ihrem Bedürfnis nach Information und bei ihren Fragen zu unterstützen. Das Angebot ist unabhängig und kostenlos. Finanziert und damit ermöglicht wird das Angebot von der Obersten Landesjugendbehörde Bremen.
x

Freiwilligendienste Bremen

Praktika in sozialen Einrichtungen

Jugendfreizeitheim Buntentor Mehr-Pfeil

8. Juni 2017, 15 bis 18 Uhr: Chancen von freiwilligem sozialem Engagement

-in der Kinder- und Jugendhilfe. Ein Workshop in Kooperation mit Fluchtraum e.V.

Mehr Mehr-Pfeil

Termin Planung Jugendhilfeausschuss Bremen (Stadt & Land) Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Artikel getagged mit "rechtsextremismus"


reset - Beratung und Begleitung bei der Loslösung vom Rechtsextremismus im Land Bremen

Ohne Beschreibung
reset bietet jungen Menschen Unterstützung an, die sich von der rechtsextremen Szene distanzieren wollen. reset richtet sich dabei insbesondere an diejenigen, die bereits über erste Kontakte zur rechtsextremen Szene verfügen und in deren Verhalten und Auftreten szenetypische Merkmale festzustellen sind. . Mehr Mehr-Pfeil


Bremer Angebote für SchülerInnen gegen Rechts

Ohne Beschreibung
Angebote für Schulen im Land Bremen zur Auseinandersetzung mit Schüler/innen im
Themenfeld Rechtsextremismus. Ein Informationsschreiben von ?pro aktiv
gegen rechts ? Mobile Beratung in Bremen und Bremerhaven? berücksichtigt in Hinblick auf die Bürgerschaftswahl am 22. Mai, dass viele Schüler/innen diesmal nicht nur ihre politische Einstellung per Wahl-O-Mat und Juniorwahl entdecken dürfen, sondern auch mit aller politischen Konsequenz und Verantwortung erstmalig 5 Stimmen frei, gleich und geheim in einer realen Wahlkabine abgeben können. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Mut gegen rechte Gewalt

mut-gegen-rechte-gewalt.de bietet zum einen aktuelle Informationen und Hintergründe zum Rechtsextremismus in Deutschland - um zu zeigen, was für ein bedrohliches Problem er für die Demokratie ist, immer noch und umso mehr, als ihn niemand mehr beachten mag. Mehr Mehr-Pfeil


Netz gegen Nazis

Ohne Beschreibung
Die Wochenzeitung DIE ZEIT hat ein neues Online-Portal gegen Rechtsextremismus gestartet. Auf den Seiten finden Sie nicht nur viele Informationen, sondern können auch selbst aktiv werden und mit anderen Nutzern über das Thema diskutieren. Anschauen lohnt sich. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

D-A-S-H

D - A - S - H
für Vernetzung und gegen Ausgrenzung.
D-A-S-H ist ein Projekt des JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis München in Kooperation mit dem ZMK, Zentrum für Medien und Kommunikation der Universität Leipzig. D-A-S-H wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), Sonderprogramm Jugend für Toleranz und Demokratie, gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus.
D-A-S-H wird zusätzlich unterstützt von der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB). Mehr Mehr-Pfeil


Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit

Die Seite stellt Material, wie Bücher, Infomails und Trainings um gegen Vorurteile, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Rechtsextremismus und Ethnozentrismus anzutreten, zur Verfügung. Mehr Mehr-Pfeil


ENTIMON - Gemeinsam gegen Gewalt und Rechtsextremismus

Das Programm entimon ist Teil des Aktionsprogramms der Bundesregierung "Jugend für Toleranz und Demokratie - gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus". Mehr Mehr-Pfeil


Clearingstelle zur Prävention von Rechtsextremismus

Seit März 2004 arbeitet die Clearingstelle zur
Prävention von Rechtsextremismus in der
Geschäftsstelle des Landespräventionsrates
Niedersachsen . Mehr Mehr-Pfeil


Apabiz

Antifaschistisches Pressearchiv und Bildungszentrum Berlin e.V. Das Projekt entstand Mitte der achtziger Jahre als Antifa-Pressearchiv im Papiertiger, einem linken Archiv in Berlin-Kreuzberg. Mehr Mehr-Pfeil


jugendinfo-gegen-rechts Workshop am 28. März

Du willst etwas gegen Rechtsextremismus tun und dich für deine Ideale
stark machen? Aber nicht nur auf Demos und Aktionen gehen, sondern
auch fundierte Informationen zum Thema bekommen und an andere
weitergeben?
Dann mach mit bei www.jugendinfo-gegen-rechts.de, der Seite für
Demokratie, Freiheit und Gerechtigkeit: Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Info Veranstaltung über RechtsRock im Lagerhaus Bremen

Zu dem Infoabend am Donnerstag, den 26.4, über RechtsRock kamen über 200 interessierte ZuhörerInnen. Wie aktuelle das Thema ist, steht in der Freitagsausgabe des WeserKuriers, denn am morgigen Samstag soll es in Bremen ein großes Konzert von Nazibands geben. Der WeserKurier hat zu der Thematik schon seit längerer Zeit viele lokale Informationen zusammengetragen. Die gesammmelten Artikel gibt es jetzt als Sonderausgabe, die zur Zeit an Bremer SchülerInnen verteilt wird. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

BpB

Bei der Bundeszentrale für politische Bildung könnt ihr ganz viel Material zum Thema Rechtsextremismus bestellen. Teilweise liege diese Broschüren, CDs oder andere Materialien bei der Landeszentrale in Bremen, Osterdeich 6, aus. Mehr Mehr-Pfeil


Solidaritätsbekundung

Ohne Beschreibung
Das Bündnis "StandUp-Festival" findet es beunruhigend, dass es in Bremen gehäuft zu Angriffen auf linke Einrichtungen, engagierte Jugendprojekte und antifaschistische Mahnmale kommt.
Allerdings sind die Einrichtungen vom Standup Bündnis nicht überrascht, denn seit Jahren werden Organisationen, Initiativen und Einzelpersonen, die sich gegen rechtsextreme Gewalt und rechte Ideologien engagieren, aus dem rechten Spektrum bedroht und auch attackiert. Das Bündnis fordert, dass das
Land Bremen und seine Politiker angemessen reagieren. Das Thema Rechtsextremismus darf nicht weiterhin als Randerscheinung verharmlost werden. Erwartet wird, dass die Politik den Initiativen und Bündnissen die nötige Unterstützung für eine präventive und aufklärende (Jugend-) Arbeit gewährt. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Andi-Comic gegen Extremismus

Mit einem Comic klären Nordrhein-Westfalens Innenministerium und der
Verfassungsschutz über die Gefahren von Rechtsextremismus auf.

Die Comic-Figur Andi soll im Schulalltag rechtsextremistische Propaganda als
das zu entlarven, was sie ist: menschenverachtend und demokratiefeindlich.
So haben braune Agitatoren keine Chance", erklärte NRW-Innenminister Dr.
Ingo Wolf (FDP) am Montag in Düsseldorf. Mehr Mehr-Pfeil


Symbole der neonazistischen Szene

Auf der Seite http://www.h-g-r.eu/ findet ihr eine Auflistung neonazistischer Symbole und Zahlencodes.
Außerdem gibt es Informationen über verschiedene Jugendsubkulturen, deren Dresscodes und Musik. Mehr Mehr-Pfeil


Streiten mit Neonazis (ARUG)

Ohne Beschreibung
Immer wieder versuchen Noenazis auf Veranstaltungen das Wort zu ergreifen und den Verlauf der Diskussion mit ihrer Argutmentation zu beinflussen. In der Broschüre "Streiten mit Neonazis- Zum Umgang mit öffentlichen Auftritten von Neonazis" gibt es Tipps zum Umgang mit Neonazis in öffentlichen Veranstaltungen. Mehr Mehr-Pfeil


"Gewitzt gegen Rechts"

Ohne Beschreibung
satirische Comicpostkarten und Videoclips gegen Rechtsextremismus herstellen. Auch mit einem humorvollen Umgang mit Rechtsextremismus kann man ein deutliches Zeichen setzen!! Das möchten wir mit Euch an folgenden zwei Wochenenden verwirklichen:
An 2 Workshopwochenenden im August und im September lädt das Bündnis Rote-Bunte-Karte.de wieder Jugendliche zum Mitmachen ein Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

pro aktiv gegen rechts

Ohne Beschreibung
Im Juni 2008 wurde bei der Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales "pro aktiv gegen rechts – Mobile Beratung in Bremen und Bremerhaven" eingerichtet, eine Beratungsstelle, an die sich Bürgerinnen und Bürger aus Bremen und Bremerhaven wenden können, wenn sie mit Vorfällen konfrontiert sind, die einen fremdenfeindlichen, rechtsextremistischen oder antisemitischen Hintergrund haben. Das Projekt ist Teil des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Mehr Mehr-Pfeil


Rechtsabbieger. Die unterschätzte Gefahr: Neonazis in Niedersachsen

Ohne Beschreibung
"Rechtsabbieger. Die unterschätzte Gefahr: Neonazis in Niedersachsen" heißt die neue Broschüre, die WESER-KURIER und NDR Info gemeinsam herausgegeben haben. "Rechtsabbieger" klärt über die braune Szene auf, zerrt die Hintermänner an die Öffentlichkeit und zeigt auf, wie die extremistischen Strippenzieher sich in unser aller Alltag schleichen und ihre menschenverachtenden Einstellungen immer weiter verbreiten. Nur wer Rechtsextremismus im Alltag erkennt, kann rechtzeitig gegensteuern.

Jugendliche sind besonders gefährdet. Deshalb stellt die Bremer Tageszeitungen AG allen weiterführenden allgemeinbildenden Schulen Niedersachsens rechtzeitig zur Landtagswahl Freiexemplare zur Verfügung, die das Kultusministerium in diesen Tagen flächendeckend verteilen lässt. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.