Navigation

 

Leider keine Umfrage derzeit!

Ins Ausland gehen - Beratung für Jugendliche

Katalog

Für Kinder und Jugendliche in Bremen, Bremerhaven und umzu Mehr-Pfeil

CyberMobbing
Logo-ServiceBureau

Grünenstraße 7
28199 Bremen
serviceb@jugendinfo.de

Gaby Benckert
(0421) 33 00 89 - 11

Markus Gerstmann
(0421) 33 00 89 - 15

Sabine Heimann
(0421) 33 00 89 - 19

Lena Lorenz
(0421) 33 00 89 - 10

Julia Rehbein
(0421) 33 00 89 - 10

Eike Theermann
(0421) 33 00 89 - 17


Powered and hosted by netactive®


Das ServiceBureau ist eine Einrichtung der Jugendbildungsstätte LidiceHaus gGmbH

 
 

jugendinfo: Alle Themen

powered by

Zu Google hinzufügen

jugendinfo.de ist der Jugendserver für das Land Bremen und wird betrieben vom ServiceBureau Jugendinformation. Mehr Mehr-Pfeil

Jugendinformations-dienste in Deutschland haben die Aufgabe, junge Menschen bei ihrem Bedürfnis nach Information und bei ihren Fragen zu unterstützen. Das Angebot ist unabhängig und kostenlos. Finanziert und damit ermöglicht wird das Angebot von der Obersten Landesjugendbehörde Bremen.
x

Freiwilligendienste Bremen

Praktika in sozialen Einrichtungen

Jugendhaus Hemelingen Mehr-Pfeil

16. Juni 2017, 10 bis 15 Uhr: Vom Traum zur Wirklichkeit Teil 2

Lebensgefühl unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge und ihre Geschichte

Mehr Mehr-Pfeil

Termin Planung Jugendhilfeausschuss Bremen (Stadt & Land) Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Artikel getagged mit "frauen"


Woman-Soccer-Cup 2009

Ohne Beschreibung
Eingeladen sind fußballbegeisterte und -interessierte Mädchen zwischen 16 und 20 Jahren, die Lust haben, beim Woman-Soccer-Cup 2009 am 29.8.09 in Bremen ihr Können unter Beweis zu stellen oder ganz einfach verborgene Talente auszuprobieren. Hier geht es um Miteinander und Fairness beim Fußball, sowohl für Freizeitmannschaften als auch für Schul- und Vereinsmannschaften. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Mädchenhaus Bremen e.V.

Schutz und Hilfe für Mädchen und junge Frauen Mehr Mehr-Pfeil


Beratungsstelle gegen rechts

Bei der Senatorin für Arbeit, Frauen, Jugend, Gesundheit und Soziales ist das Landesprojekt "pro aktiv gegen rechts - Mobile Beratung und Bremen und Bremerhaven" eingerichtet worden. Mehr Mehr-Pfeil


Mädchen & junge Frauen in Bremen

Auf dieser Seite gibt es einen Überblick der Adressen von Mädchentreffpunkten. Mehr Mehr-Pfeil


Gewitterziegen

Mädcheninitiative in Bremen-Neustadt Mehr Mehr-Pfeil


ProFamilia in Bremen, bundesweit und online

PRO FAMILIA informiert seit 1952 unabhängig von Kirchen und Parteien. ProFamilia informiert und berät seit vielen Jahren in allen Fragen rund um Sexualität, Partnerschaft, Empfängnisverhütung und Familienplanung. ProFamilia ist unabhängig, steht Sexualität und Partnerschaft positiv gegenüber und tritt für die sexuelle Selbstbestimmung des Menschen ein. Mehr Mehr-Pfeil


Mädchenhaus Bremen e.V.

Anlauf- und Beratungsstelle für Mädchen, Wohngruppe, aber auch eine eigene Mädchenhomepage Mehr Mehr-Pfeil


Mädchenkulturhaus

BDP-Einrichtung für Mädchen und junge Frauen Mehr Mehr-Pfeil


Schattenriss e.V.

Bremer Verein und Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch von Mädchen Mehr Mehr-Pfeil


Belladonna

Frauenkulturzentrum, Archiv der Frauenbewegung. Mehr Mehr-Pfeil


Therapiezentrum Hohehorst, Bremen

Therapiezentrum für stationäre abstinenzorientierte Therapie mit Angeboten für Frauen, Männer, Paare, junge Männer unter 24J. sowie für abhängige Eltern und deren Kinder Mehr Mehr-Pfeil


D-A-S-H

D - A - S - H
für Vernetzung und gegen Ausgrenzung.
D-A-S-H ist ein Projekt des JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis München in Kooperation mit dem ZMK, Zentrum für Medien und Kommunikation der Universität Leipzig. D-A-S-H wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), Sonderprogramm Jugend für Toleranz und Demokratie, gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus.
D-A-S-H wird zusätzlich unterstützt von der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB). Mehr Mehr-Pfeil


Frauenarztbesuch

Wie und was da auf uns zu kommt, wenn wir mit 13, 14, 15 oder erst mit 2O Jahren in eine solche Praxis gehen, uns die Pille verschreiben lassen wollen, wegen Regelschmerzen oder wegen einer Schwangerschaft den Frauenarzt oder die Frauenärztin konsultieren. Mehr Mehr-Pfeil


mixed pickles e.V.

Als der Verein 1996 von Frauen mit und ohne Behinderung ins Leben gerufen wurde, wollten sie damit der Diskriminierung von Mädchen und Frauen mit Behinderung entgegenwirken. Mehr Mehr-Pfeil


Wege aus der Beziehungsgewalt

Der Verein Neue Wege e.V. bietet Einzelberatung und Gruppenarbeit für von häuslicher Gewalt Betroffene. Mehr Mehr-Pfeil


Jungen und Gewalt - Auf der Suche nach Identität

MGM
Dieses Tagesseminar behandelt die Entstehung von Gewalt als Folge männlicher Sozialisation sowie die Möglichkeiten und Grenzen in der Arbeit für Männer und Frauen. Mehr Mehr-Pfeil


Psychosoziale Einzelberatung für Frauen, kostenfrei

Angebote für Frauen
Alter der Zielgruppe von 14 bis 80 Mehr Mehr-Pfeil


Prävention von sexualisierter Gewalt an Mädchen und Frauen

Fortbildungen für Multiplikatorinnen. Mehr Mehr-Pfeil


Selbstbehauptung für Frauen ab 18 Jahren

Dieser Kurs verbindet spezielle Verteidigungsübungen für Frauen mit theoretischem Hintergrund: Mehr Mehr-Pfeil


Internationales Frauen Kochbuch Tenever

Marokko
Frauen aus zehn unterschiedlichen Nationen, darunter Afghanistan, Deutschland, Iran, Kasachstan, Marokko, Polen, Russland, Sri Lanka, Tunesien und die Türkei, haben gemeinsam ein Kochbuch gestaltet und herausgebracht, dass die multikulturelle Seite Tenevers positiv hervorhebt.
Evlt. wird dieses Kochbuch als Projekt in anderen Stadtteilen fortgeführt und soll evtl. als Internationales Kochbuch Bremen veröffentlicht werden. Mehr Mehr-Pfeil


Kein Kind kann sich alleine schützen

Schattenriss e.V. beteiligt sich in Bremen an der Kampagne "Kein Kind kann sich alleine schützen" als regionale Kooperationspartnerin von N.I.N.A.. Am 25.1.05 startet Schattenriss e.V. mit ihren regionalen Aktivitäten. So wird ab Februar 2005 in sechs Bremer Kinos der Präventionsfilmspot ebenfalls zu sehen sein. Weiterhin organisiert Schattenriss e.V. eine Veranstaltungsreihe, die sich über vier Wochen aus unterschiedlichen Blickwinkeln und mit verschieden Themenschwerpunkten sexueller Gewalt an Mädchen und Jungen auseinandersetzt. Mehr Mehr-Pfeil


Was halten Mädchen von Gangsta-Rap?

Mädchen und Frauen kommen in vielen Gangsta-Rap-Texten nicht eben gut weg. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien interessiert sich aus diesem Grund für die ganz persönlichen HipHop-Erfahrungen von Mädchen und möchte daraus ein Meinungsbild erstellen. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Am 27. April ist Girl's Day

Ohne Beschreibung
Der bundesweite Mädchen-Zukunftstag geht in die 6. Runde. Am Donnerstag, dem 27. April 2006 öffnen auch in Bremen und Bremerhaven zahlreiche Betriebe und Unternehmen ihre Labore, Werkstätten und Büros für Mädchen. Dort bekommen sie Einblicke in eine Arbeitswelt, in der Frauen bislang zahlenmäßig unterrepräsentiert sind. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Mädchensprechstunde

Macht ein Tampon das Jungfernhäutchen kaputt? +++ Wie kann ich am besten verhüten? +++ Meine Periode ist unregelmäßig ? ist das normal? +++ Was kann ich gegen meine Pickel machen? +++ Was passiert in der Frauenarzt-Praxis? +++ ......

Die besten Antworten hat jemand, der wirklich Bescheid weiß. Und dem du vertrauen kannst. Frauenärztinnen und Frauenärzte sind da richtig gute Ansprechpartner.

Wusstest du schon, dass viele Frauenarztpraxen spezielle Info-Sprechstunden nur für Mädchen anbieten ? auch ohne gynäkologische Untersuchung?

Auf dieser Website findest du die wichtigsten Infos zum Besuch beim Frauenarzt: zum Info-Gespräch, zur Verhütungsberatung, zu Untersuchungen. Mehr Mehr-Pfeil


Zwangsheirat

Ohne Beschreibung
Auch in Bremen gibt es viele Beispiele dafür, dass Mädchen und junge Frauen gegen ihren Willen zur Heirat gezwungen werden. Und das, obwohl sie in Deutschland aufgewachsen und zur Schule gegangen sind, so dass sie neben den Traditionen ihrer Familie auch die deutsche Kultur kennen gelernt haben.
Mitschüler/innen, Lehrkräfte und Freunde erfahren von der erzwungenen Ehe oft erst, wenn es zu spät ist, wenn die jungen Mädchen längst verheiratet worden sind oder plötzlich in der Heimat der Eltern ?verschwinden?. Mehr Mehr-Pfeil