Navigation

 

Leider keine Umfrage derzeit!

Ins Ausland gehen - Beratung für Jugendliche

Katalog

Für Kinder und Jugendliche in Bremen, Bremerhaven und umzu Mehr-Pfeil

CyberMobbing
Logo-ServiceBureau

Grünenstraße 7
28199 Bremen
serviceb@jugendinfo.de

Gaby Benckert
(0421) 33 00 89 - 11

Markus Gerstmann
(0421) 33 00 89 - 15

Sabine Heimann
(0421) 33 00 89 - 19

Lena Lorenz
(0421) 33 00 89 - 10

Julia Rehbein
(0421) 33 00 89 - 10

Eike Theermann
(0421) 33 00 89 - 17


Powered and hosted by netactive®


Das ServiceBureau ist eine Einrichtung der Jugendbildungsstätte LidiceHaus gGmbH

 
 

jugendinfo: Alle Themen

powered by

Zu Google hinzufügen

jugendinfo.de ist der Jugendserver für das Land Bremen und wird betrieben vom ServiceBureau Jugendinformation. Mehr Mehr-Pfeil

Jugendinformations-dienste in Deutschland haben die Aufgabe, junge Menschen bei ihrem Bedürfnis nach Information und bei ihren Fragen zu unterstützen. Das Angebot ist unabhängig und kostenlos. Finanziert und damit ermöglicht wird das Angebot von der Obersten Landesjugendbehörde Bremen.
x

Freiwilligendienste Bremen

Praktika in sozialen Einrichtungen

Freizi-Parkallee Mehr-Pfeil

Wir pflegen Ihre Webseiten: netactive.de!

24. November 2017, 9 bis 16 Uhr: Kinder mit herausfordernden Sozialverhalten

Der Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern ist zu einer der größten beruflichen Herausforderung von Kolleg_innen in Kita, Schule und Hort geworden.

Mehr Mehr-Pfeil

Termin Planung Jugendhilfeausschuss Bremen (Stadt & Land) Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Artikel getagged mit "unternehmen"


Störungsmelder

Ohne Beschreibung
Beim Störungsmelder geht es um Neonazis. Wo sie auftreten, was sie dabei sagen und vor allem: Was man gegen sie unternehmen sollte. Melde auch du dich an und diskutiere mit. Unter anderem schreiben auch bekannte Sportler oder TV-Größen ihre Meinung auf dem Störungsmelder. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Soziales Engagement statt Langeweile

Ohne Beschreibung
Jetzt Praktikumsplatz für den Sommer sichern!
In ein paar Wochen ist es geschafft: Während der großen Ferien kannst
du dich vom Schulstress erholen und einfach einmal das machen, was dir
Spaß macht. Irgendwann wird auch das langweilig, oder? Dann solltest du dir
jetzt überlegen, wie du deine Freizeit sinnvoll gestalten kannst.
Beispielsweise mit einem Praktikum in sozialen oder gemeinnützigen
Einrichtungen. Für diesen Bereich gibt es eine spezielle Online-Börse:
�praktikuss.de�.
Hier kannst du dein persönliches Praktikumsgesuch einstellen oder in
den Angeboten von Vereinen, Organisationen und Unternehmen mit
sozialem Schwerpunkt stöbern. Die Kontaktaufnahme funktioniert einfach
und kostenlos. Du bekommst außerdem Bewerbungstipps und Textbausteine
für deine Bewerbung und kannst dich über deine Rechte und Pflichten
während des Praktikums informieren.
Wenn du dich für ein Praktikum im sozialen Bereich entscheidest,
kannst du dich nicht nur beruflich orientieren und viele wichtige
Kompetenzen erwerben. Du engagierst du dich auch für Andere. Wenn das
keine Alternative zur Langeweile ist!
Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um sich einen Platz für den
Sommer zu sichern! www.praktikuss.de Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen/DZI

Das DZI dokumentiert in seinem nachfrageorientiert geführten Wohlfahrtsarchiv etwa 2.100 Spendenorganisationen des sozialen, insbesondere humanitär-karitativen Bereichs. Die Informationen werden wissenschaftlich ausgewertet. Auf dieser Basis beantwortet das DZI Anfragen von Privatpersonen, Unternehmen, Behörden und Medien. Zu grundsätzlichen Themen, die hierbei immer wieder genannt werden, bietet das DZI Hintergrundwissen. Mehr Mehr-Pfeil


Handelskammer Bremen

Die Handelskammer Bremen ist die gesetzlich verankerte Selbstverwaltungsorganisation der gewerblichen Wirtschaft in Bremen. 29.000 Unternehmen sind Mitglied der Handelskammer.

Der Staat hat zugunsten dieser Selbstverwaltung Aufgaben an die Handelskammer übertragen. Sie steht damit an der Nahtstelle zwischen Staat und Wirtschaft. Die Handelskammer handelt unabhängig von der öffentllichen Verwaltung und selbständig innerhalb ihrer Aufgabengebiete. Sie ist das "Rathaus der Wirtschaft." Mehr Mehr-Pfeil


Azubi-Topline Ausbildungsplätze-Datenbank

Attraktive Ausbildungs- und Lehrstellenangebote speziell für Schulabgänger. Dazu betriebsbegleitende Studiengänge renommierter Unternehmen. Integration von Theorie und Praxis für ambitionierte Nachwuchskräfte. Mehr Mehr-Pfeil


Voll daneben

Ohne Beschreibung
Eine Bremer Kampagne von vielen Unternehmen gegen Alkohol am Arbeitsplatz. Mehr Mehr-Pfeil


Am 27. April ist Girl's Day

Ohne Beschreibung
Der bundesweite Mädchen-Zukunftstag geht in die 6. Runde. Am Donnerstag, dem 27. April 2006 öffnen auch in Bremen und Bremerhaven zahlreiche Betriebe und Unternehmen ihre Labore, Werkstätten und Büros für Mädchen. Dort bekommen sie Einblicke in eine Arbeitswelt, in der Frauen bislang zahlenmäßig unterrepräsentiert sind. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Ich mache mich selbständig...

Ob es wirklich klappt, weiß niemand, aber bei der Wettbewerb StartUp kann es schon mal spielerisch geübt werden. Die StartUp-Werkstatt ist das größte Existenzgründer-Planspiel für Schüler ab 16 Jahren in Deutschland. In Teams gründen die Jugendlichen fiktive Unternehmen und lernen so spielerisch die Welt der Wirtschaft kennen. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Aufruf zum SAFER INTERNET DAY 2008, auch in Bremen

Ohne Beschreibung
Am 12. Februar 2008 ist SAFER INTERNET DAY. Weltweit wird der Aktionstag für mehr Sicherheit im Netz bereits zum fünften Mal veranstaltet. In Deutschland ruft die EU-Initiative ?klicksafe? schon jetzt alle Computernutzer, Initiativen, Medien und Unternehmen auf, sich mit eigenen Aktionen am SAFER INTERNET zu beteiligen und das öffentliche Bewusstsein für das wichtige Thema zu schärfen. ?Mehr Sicherheit im Internet durch Medienkompetenz?, lautet der Leitsatz der Initiative ?klicksafe?. In Bremen und Bremerhaven wird es am 12.2.2008 es auch Veranstaltungen geben. Ein erstes Treffen gibt es am Montag, den 10.12. von 10-12 h. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

5 x mehr Girls in den Betrieben ihrer Väter als 2002

Erneut hat der Girls´Day alle Rekorde gebrochen. Die Sensibilität für das Thema der geschlechtspezifischen Berufsorientierung wächst. Immer mehr Unternehmen beteiligen sich am Mädchen-Zukunftstag. Im fünften Jahr werden auf der Aktionslandkarte unter www.girls-day.de 6.941 Veranstaltungen mit Plätzen für 126.615 Mädchen angeboten. Im Vergleich zu 2002 hat sich die Anzahl der Veranstaltungen somit verfünffacht. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Wege ins Netz 2006 - Wettbewerb

Beim Wettbewerb "Wege ins Netz" können öffentliche Einrichtungen und Organisationen sowie Unternehmen und private Initiativen teilnehmen. Als Wettbewerbsbeiträge sind Projekte einzureichen, die den Bürgerinnen und Bürgern den individuellen Nutzen des Internet nahe bringen. Die Projekte müssen zwischen Januar und Juli 2006 stattgefunden haben bzw. stattfinden. Projekte, die vor 2006 abgeschlossen wurden oder sich erst in der Konzeption befinden, können nicht berücksichtigt werden. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Werde Existenzgründer/in und gewinne...

Ohne Beschreibung
Der Deutsche Gründerpreis für Schüler - ehemals bekannt als StartUp-Werkstatt - startet mit neuem Namen in die nächste Spielrunde. Idee und Ablauf des bundesweit größten Existenzgründer-Planspiels bleiben jedoch unverändert: In Teams von drei bis sechs Teilnehmern gründen die Jugendlichen schrittweise ein fiktives Unternehmen. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

pro aktiv gegen rechts

Ohne Beschreibung
Jugendliche rufen fremdenfeindliche Parolen im Freizeitheim, rechte Hooligans überfallen alternative Fußballfans, Eltern sorgen sich, weil ihr Kind mit einer rechtsextremen Partei sympathisiert ? oft wollen Betroffene solcher und ähnlicher Vorkommnisse etwas gegen die Aktivitäten der extremen Rechten unternehmen, wissen aber nicht wie, sind verunsichert und fühlen sich überfordert.

Die Bremer Stelle "pro aktiv gegen rechts" berät dich bei Vorfällen mit rechtsextremem oder fremdenfeindlichem Hintergrund! Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.