Navigation

 

Leider keine Umfrage derzeit!

Ins Ausland gehen - Beratung für Jugendliche

Katalog

Für Kinder und Jugendliche in Bremen, Bremerhaven und umzu Mehr-Pfeil

CyberMobbing
Logo-ServiceBureau

Grünenstraße 7
28199 Bremen
serviceb@jugendinfo.de

Gaby Benckert
(0421) 33 00 89 - 11

Markus Gerstmann
(0421) 33 00 89 - 15

Sabine Heimann
(0421) 33 00 89 - 19

Lena Lorenz
(0421) 33 00 89 - 10

Julia Rehbein
(0421) 33 00 89 - 10

Eike Theermann
(0421) 33 00 89 - 17


Powered and hosted by netactive®


Das ServiceBureau ist eine Einrichtung der Jugendbildungsstätte LidiceHaus gGmbH

 
 

jugendinfo: Alle Themen

powered by

Zu Google hinzufügen

jugendinfo.de ist der Jugendserver für das Land Bremen und wird betrieben vom ServiceBureau Jugendinformation. Mehr Mehr-Pfeil

Jugendinformations-dienste in Deutschland haben die Aufgabe, junge Menschen bei ihrem Bedürfnis nach Information und bei ihren Fragen zu unterstützen. Das Angebot ist unabhängig und kostenlos. Finanziert und damit ermöglicht wird das Angebot von der Obersten Landesjugendbehörde Bremen.
x

Freiwilligendienste Bremen

Praktika in sozialen Einrichtungen

Treff Waschhaus Bremen Vahr Mehr-Pfeil

Rote Karte gegen Rechts

26. Oktober 2017, 9 bis 17 Uhr: Übergänge - 7. Fachtag Schulsozialarbeit

Während ihrer Schullaufbahn haben Kinder und Jugendliche eine Reihe von Übergängen zu bewältigen: Welche sind das? Und wie kann Schulsozialarbeit...

Mehr Mehr-Pfeil

Termin Planung Jugendhilfeausschuss Bremen (Stadt & Land) Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Artikel getagged mit "cyberbullying"


ExpertInnenkonferenz - jetzt für 2017 buchen

cybermobbing
In unseren Schul-Workshops zur Stärkung der Medienkompetenz reflektieren Kinder und Jugendliche ihr eigenes Medienverhalten, entwickeln Kriterien zur Bewertung und stellen
eigenständig Regeln zur sicheren Mediennutzung auf. Wir nehmen Kinder und Jugendliche als Experten ihrer Lebenswelt ernst, deshalb heißt unser Konzept „ExpertInnenkonferenz“
und wurde vom Bundesfamilienministerium als vorbildlich ausgezeichnet. Die Workshops sind ausgelegt für sechs Schulstunden und richten sich an die Jahrgangsstufen 5-10 aller Schulformen. Mehr Mehr-Pfeil


Persönliche Daten von Kindern im Internet schützen

Ohne Beschreibung
SCHAU HIN! gibt Eltern Tipps und Anregungen

Beim Chatten, beim Einrichten von Online-Profilen für soziale Netzwerke oder bei der Teilnahme an Gewinnspielen ? überall werden Kinder nach persönlichen Informationen gefragt. Dabei gehen sie mit ihren eigenen, persönlichen Daten oftmals viel zu sorglos um.

Einen klugen Umgang mit den vielen Angeboten des Internets und den technischen Möglichkeiten müssen Kinder erst lernen. Das gilt besonders für den Umgang mit den eigenen Daten. Dabei brauchen Kinder die Hilfe von Erwachsenen.
Paralell läuft in Remscheid eine große Tagung unter dem Thema "Das Ende der Privatheit", wo viele andere Organisationen in Deutschland gemeinsam eine Kampagne starten. Lesen Sie Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Aktivitäten Jugendinformationen, Medienpädagogik, Jugendschutz 2012

Das ServiceBureau Jugendinformation wird häufig zu Veranstaltungen und Terminen eingeladen, um dort Vorträge zu halten. Eine Liste der Aktivitäten im Bereich der Jugendinformation, der Medienpädagogik und des Jugendschutzes finden sie hier. Zu diesen Themen können auch Sie uns gerne für Ihre Veranstaltungen einladen bzw. buchen.

Vorträge, Elternabende und Workshops mit Jugendlichen Mehr Mehr-Pfeil


Mobbing - aufgenommen mit dem Handy

Ohne Beschreibung
Vier junge Typen sitzen in der S-Bahn. Sie suchen Spaß ? auf Kosten eines anderen Jungen, der allein unterwegs ist. Zuerst dissen sie ihn, nennen ihn Opfer, bewerfen ihn mit Papier. Doch als der Junge aussteigt, folgen sie ihm. Sie schlagen zu, treten auf ihn ein. Und nehmen das Ganze mit der Handykamera auf, um es ins Internet zu stellen. Der Film zeigt das Geschehen und Handlungsmöglichkeiten auf. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Cyberbullying - eine Einführung der Gewerkschaft der Polizei

Neue Medien und Informationstechnologien werden vermehrt im Zusammenhang mit psychischer und physische Gewalt genutzt. Laut einem Bericht aus der GDP Zeitung ?Deutsche Polizei? Nr.10 (Oktober 2006),handelt es sich um eine Gewaltwelle, bei der es darum geht, einen Jugendlichen zu zwingen, sich selbst zu verletzen oder gar zu töten. Mehr Mehr-Pfeil


"CyberBullying: Mobbing in neuer Verpackung!"

Ohne Beschreibung
Was ist Cyberbullying? Das Internet bietet neue Möglichkeiten zum elektronischen Mobbing, mit neuen Medien oder Plattformen, wie z.B. SchuelerVZ. Und was man dagegen tun kann. Mehr Mehr-Pfeil


Was ist Mobbing?

Ohne Beschreibung
Mobbing ist viel mehr als nur jemanden hin und wieder hänseln, mit jemandem raufen oder andere ärgern. Von Mobbing spricht man, wenn jemand an einer anderen Person wiederholt und über längere Zeit herabsetzende und ausgrenzende Handlungen verübt. Dabei wird die Kluft zwischen Täter und Opfer nach jedem Übergriff größer: Der Mobber fühlt sich noch mächtiger, das Opfer fühlt sich immer mehr erniedrigt. Mehr Mehr-Pfeil


Cyberbullying ... kann Leben ruinieren

Ohne Beschreibung
Als Cyberbullying bezeichnet man Mobbing unter Schülern unter Einsatz von Medien. Fiese SMS schicken, peinliche Bilder im Internet veröffentlichen, per Messenger beleidigen. Ein eindrucksvoller Film aus England kann auf dieser Seite angesehen werden Mehr Mehr-Pfeil


Pass auf dich auf

Ohne Beschreibung
Kannst Du Dir ein Leben ohne Medien vorstellen? Wahrscheinlich nicht! Medien machen Spaß und gehören einfach dazu: Im virtuellen Raum trifft man Freunde, lernt neue kennen und vieles mehr. Das Internet kann viel mehr als nur Informationen liefern. Und das Handy? Nicht einfach nur ein Telefon, sondern ein Gerät zum Musik hören, Filme drehen und so weiter. Medien sind also quasi unverzichtbar, bergen allerdings auch ein paar Risiken. Um Dir bei der sicheren Nutzung dieser Medien eine Hilfestellung zu geben und um Dich möglichst gut über den Umgang mit Internet, Handy und Co. zu informieren, haben wir auf dieser Seite verschiedene interessante Themen zusammengestellt. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Cyberbullying ? Mobben mit Medien

Ohne Beschreibung
Ein Interview auf dem Fachkräfteportal mit dem Bremer Medienpädagogen Markus Gerstmann

Neue Medien und Informationstechnologien werden vermehrt im Zusammenhang mit psychischer und physischer Gewalt genutzt. Es kommt zu Erscheinungen wie dem Cyberbullying, dem Mobben durch Medien, ein relatives junges und unschönes Phänomen jugendlicher Mediennutzung, das zunehmend ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rückt. Das Fachkräfteportal hat den Medienpädagogen Markus Gerstmann zu diesem Phänomen befragt. Mehr Mehr-Pfeil


Hunger nach Anerkennung - gemeinsam Schulkultur gestalten

Ohne Beschreibung
Im April 2010 startet die Veranstaltungsreihe "Hunger nach Anerkennung -gemeinsam Schulkultur gestalten" mit einem Dutzend von Veranstaltungen zu Elternarbeit, Mobbing, Soziale Netzwerke, gewaltfreie Kommunikation, Soziales Lernen, Stress, Respekt und vielen anderen aktuellen Themen. Darüber hinaus findet am 3.9.2010 der zweite Streitschlichterfachtag, diesmal für Grundschulen, statt. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Projekt-Tag "Cybermobbing"

Ohne Beschreibung
Einen ganzen Tag lang nahmen alle Schüler des Alexander von Humboldt Gymnasium in Bremen der Jahrgänge 5 bis 8 am Projekttag "Cyber Mobbing" teil, der sie für die besonderen Gefahren und die möglichen Verletzungen durch Internet-Mobbing sensibilisieren und aufklären soll. Die Schüler der 9. Klassen übernahmen dabei die Rolle der Berater und Spezialisten in den anderen Klassenstufen, da sie bereits im letzten Jahr einen Projekttag zu diesem Thema hatten. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Cyberbullying - Mobben mittels Medien -

Ohne Beschreibung
Schüler VZ, YouTube und Messenger gehören mittlerweile zum Alltag von jungen Menschen. Sie bewegen sich mit einem Selbstverständnis und einem Selbstbewusstsein in den Medien, dem viele Erwachsene nicht mehr folgen können... Mehr Mehr-Pfeil