Navigation

 

Leider keine Umfrage derzeit!

Ins Ausland gehen - Beratung für Jugendliche

Katalog

Für Kinder und Jugendliche in Bremen, Bremerhaven und umzu Mehr-Pfeil

CyberMobbing
Logo-ServiceBureau

Grünenstraße 7
28199 Bremen
serviceb@jugendinfo.de

Gaby Benckert
(0421) 33 00 89 - 11

Markus Gerstmann
(0421) 33 00 89 - 15

Sabine Heimann
(0421) 33 00 89 - 19

Lena Lorenz
(0421) 33 00 89 - 10

Julia Rehbein
(0421) 33 00 89 - 10

Eike Theermann
(0421) 33 00 89 - 17


Powered and hosted by netactive®


Das ServiceBureau ist eine Einrichtung der Jugendbildungsstätte LidiceHaus gGmbH

 
 

jugendinfo: Alle Themen

powered by

Zu Google hinzufügen

jugendinfo.de ist der Jugendserver für das Land Bremen und wird betrieben vom ServiceBureau Jugendinformation. Mehr Mehr-Pfeil

Jugendinformations-dienste in Deutschland haben die Aufgabe, junge Menschen bei ihrem Bedürfnis nach Information und bei ihren Fragen zu unterstützen. Das Angebot ist unabhängig und kostenlos. Finanziert und damit ermöglicht wird das Angebot von der Obersten Landesjugendbehörde Bremen.
x

Freiwilligendienste Bremen

Praktika in sozialen Einrichtungen

Gesamt SchülerInnen Vertretung Mehr-Pfeil

18. Oktober 2017, 10 bis 16 Uhr: Methoden kollegialer Fallberatung

Sie ermöglichen eine wirksame Beratung in Gruppen, bei der sich die Teilnehmer wechselseitig und gleichberechtigt zu schwierigen Praxis-Fällen...

Mehr Mehr-Pfeil

Termin Planung Jugendhilfeausschuss Bremen (Stadt & Land) Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Artikel getagged mit "kind"


Hilfe, mein Kind spielt "Killerspiele"!

Die Internetseite "Klicksafe.de" hat aufgrund der Diskussion eine Linkliste zu Computerspielen zusammengestellt. In der Zusammenstellung gibt es viele Informationen zu Computerspielen, was spielt mein Kind am Computer, Hinweise zur Altersfreigabe und warum fazinieren Computerspiele Jugendliche?
Ferner sind zwei Stellungsnahmen, einmal der der Gesellschaft für Medienpädaogigk und Kommunikationskultur und USK, zu dem Amoklauf Emsdetten. Beide sind heute immer noch genauso gültig, wie 2006. Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Wenn das Kind zum Feind wird

Jugendliche auf dem Weg in die rechte Szene. Mehr Mehr-Pfeil


Verwaiste Eltern / Verwaiste Geschwister

Wenn Worte fehlen...
Ein Kind ist tot. Für Eltern und Geschwister bricht eine
Welt zusammen. Außenstehende können diese Situation in ihrer
ganzen Tragweite kaum erfassen und stehen betroffenen
Eltern oft hilflos gegenüber. Mehr Mehr-Pfeil


Meinem Kind soll das nicht passieren

Elternabende zur Prävention in Schulen, Kindertagesheimen und anderen Einrichtungen auf Anfrage. Mehr Mehr-Pfeil


Kein Kind kann sich alleine schützen

Schattenriss e.V. beteiligt sich in Bremen an der Kampagne "Kein Kind kann sich alleine schützen" als regionale Kooperationspartnerin von N.I.N.A.. Am 25.1.05 startet Schattenriss e.V. mit ihren regionalen Aktivitäten. So wird ab Februar 2005 in sechs Bremer Kinos der Präventionsfilmspot ebenfalls zu sehen sein. Weiterhin organisiert Schattenriss e.V. eine Veranstaltungsreihe, die sich über vier Wochen aus unterschiedlichen Blickwinkeln und mit verschieden Themenschwerpunkten sexueller Gewalt an Mädchen und Jungen auseinandersetzt. Mehr Mehr-Pfeil


Orientierung im Medienalltag

Wie reagiere ich angemessen auf die Medienvorlieben meiner Kinder und Jugendlichen? Wie kann ich verhindern, dass Heranwachsende mit Medieninhalten konfrontiert werden, die nicht für sie geeignet oder gar gefährdend sind? An wen kann ich mich wenden, wenn ich glaube, dass ein Medieninhalt gegen Bestimmungen des Jugendschutzes verstößt?
Wo erhalte ich Tipps zu Medien, die für mein Kind besonders zu empfehlen sind?
Fragen zur Medienerziehung, zu empfehlenswerten Medien und zum gesetzlichen Jugendmedienschutz beantwortet ihnen die BPjM unter der
Service-Nummer 0228 - 962103-0
Anrufe von Eltern, Erziehenden und allen anderen Ratsuchenden werden
montags, dienstags und donnerstags in der Zeit von 8.00 bis 17.00 Uhr, mittwochs in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr und freitags von 8:00 bis 15:00 Uhr entgegengenommen. Mehr Mehr-Pfeil


pro aktiv gegen rechts

Ohne Beschreibung
Jugendliche rufen fremdenfeindliche Parolen im Freizeitheim, rechte Hooligans überfallen alternative Fußballfans, Eltern sorgen sich, weil ihr Kind mit einer rechtsextremen Partei sympathisiert ? oft wollen Betroffene solcher und ähnlicher Vorkommnisse etwas gegen die Aktivitäten der extremen Rechten unternehmen, wissen aber nicht wie, sind verunsichert und fühlen sich überfordert.

Die Bremer Stelle "pro aktiv gegen rechts" berät dich bei Vorfällen mit rechtsextremem oder fremdenfeindlichem Hintergrund! Mehr Mehr-Pfeil

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreibe einen Kommentar.

Wer ist ein Kind, wer ein Jugendlicher ?

wer ist nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz ein Kind oder Jugendlicher? Mehr Mehr-Pfeil