Navigation

 

Leider keine Umfrage derzeit!

Ins Ausland gehen - Beratung für Jugendliche

Katalog

Für Kinder und Jugendliche in Bremen, Bremerhaven und umzu Mehr-Pfeil

CyberMobbing
Logo-ServiceBureau

Grünenstraße 7
28199 Bremen
serviceb@jugendinfo.de

Gaby Benckert
(0421) 33 00 89 - 11

Markus Gerstmann
(0421) 33 00 89 - 15

Sabine Heimann
(0421) 33 00 89 - 19

Lena Lorenz
(0421) 33 00 89 - 10

Julia Rehbein
(0421) 33 00 89 - 10

Eike Theermann
(0421) 33 00 89 - 17


Powered and hosted by netactive®


Das ServiceBureau ist eine Einrichtung der Jugendbildungsstätte LidiceHaus gGmbH

 
 

jugendinfo: Alle Themen

powered by

Zu Google hinzufügen

jugendinfo.de ist der Jugendserver für das Land Bremen und wird betrieben vom ServiceBureau Jugendinformation. Mehr Mehr-Pfeil

Jugendinformations-dienste in Deutschland haben die Aufgabe, junge Menschen bei ihrem Bedürfnis nach Information und bei ihren Fragen zu unterstützen. Das Angebot ist unabhängig und kostenlos. Finanziert und damit ermöglicht wird das Angebot von der Obersten Landesjugendbehörde Bremen.
x

Freiwilligendienste Bremen

Praktika in sozialen Einrichtungen

Haus der Familie Tenever Mehr-Pfeil

16. Juni 2017, 10 bis 15 Uhr: Vom Traum zur Wirklichkeit Teil 2

Lebensgefühl unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge und ihre Geschichte

Mehr Mehr-Pfeil

Termin Planung Jugendhilfeausschuss Bremen (Stadt & Land) Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Ohne Beschreibung

Stipendien für ein Schuljahr im Ausland

Ein Schuljahr im Ausland wird bei Jugendlichen immer begehrter, ist aber leider ziemlich teuer. So stellt die Finanzierung für viele Jugendliche die größte Hürde für ein Schuljahr im Ausland dar. Dabei gibt es einige Chancen für eine Finanzierung eines solchen Aufenthalts. Für norddeutsche Jugendliche kommen nun anlässlich der Schüleraustausch-Messe 2009 zusätzliche Stipendien im Wert von 30.000 Euro hinzu.

 

Ein Schuljahr weltweit ist mit erheblichen finanziellen Belastungen verbunden. Die Kosten für Vorbereitung, Reise, Schulgebühren, Betreuung, Unterbringung sowie Verpflegung im Ausland beginnen ab ca. 7.500 Euro für einen Aufenthalt in den USA. Für Ziele wie Australien und Neuseeland liegen die Kosten wesentlich darüber. Für viele Familien ist das nicht zu machen.

Die Chancen für eine Finanzierung des Auslandsaufenthaltes sind vielfältig. Am bekanntesten ist das Parlamentarische Patenschaftsprogramm des Deutschen Bundestages, das mehreren hundert deutschen Jugendlichen zwischen 15 und 17 Jahren jährlich einen Aufenthalt in den USA ermöglicht.

Viele Stiftungen, Vereine, Verbände, Firmen und auch ein Teil der Austauschorganisationen vergeben ebenfalls (Teil-)Stipendien. Mancherorts gibt es auch finanzielle Unterstützung vom Staat. Kriterien für die Stipendienvergabe sind zumeist nicht nur gute schulische Leistungen, sondern auch das persönliche Auftreten, insbesondere soziales Engagement.

Anlässlich der Schüleraustausch-Messe 2009 schreiben führende Austauschorganisationen zusätzlich Stipendien im Wert von mehr als 30.000 € aus. Gefördert werden Schulaufenthalte in einer Vielzahl von Ländern: Asien, Australien, Europa, Kanada, Neuseeland, Südamerika und in den USA. Die Stipendien kommen von AFS Interkulturelle Begegnungen, Ayusa International, Camps International, Dt. Youth for Understanding Komitee, Eurovacances, iST Internationale Sprach- und Studienreisen, Outdoor Education New Zealand, TREFF International und Via Mundo.

Bewerben können sich Jugendliche aus Norddeutschland, die für 2009/10 einen Schulaufenthalt im Ausland planen und sich ehrenamtlich engagieren. Interessierte Jugendliche können sich auf der Messe über die Einzelheiten informieren. Die Schüleraustausch-Messe findet am 19.9.2009 in Bargteheide bei Hamburg und am 14.11.2009 in Hamburg statt; jeweils von 10 bis 16 Uhr. Mehr als vierzig Austauschorganisationen, Konsulate und Fachleute aus ganz Deutschland informieren über Fragen zum Schüleraustausch. Der Eintritt ist frei.

 

Geschrieben am 04.08.2009 um 11:00.
Zuletzt bearbeitet am 30.07.2009 um 16:21.
  Tags: europa usa schulaufenthalte stipendien auslandsaufenthalt finanzierung schuljahr australien asien
Kommentieren

Du mußt angemeldet sein, um Beiträge zu schreiben. Bitte melde dich an:


Zum Login