Navigation

 

Leider keine Umfrage derzeit!

Ins Ausland gehen - Beratung für Jugendliche

Katalog

Für Kinder und Jugendliche in Bremen, Bremerhaven und umzu Mehr-Pfeil

CyberMobbing
Logo-ServiceBureau

Grünenstraße 7
28199 Bremen
serviceb@jugendinfo.de

Gaby Benckert
(0421) 33 00 89 - 11

Markus Gerstmann
(0421) 33 00 89 - 15

Sabine Heimann
(0421) 33 00 89 - 19

Lena Lorenz
(0421) 33 00 89 - 10

Julia Rehbein
(0421) 33 00 89 - 10

Eike Theermann
(0421) 33 00 89 - 17


Powered and hosted by netactive®


Das ServiceBureau ist eine Einrichtung der Jugendbildungsstätte LidiceHaus gGmbH

 
 

jugendinfo: Alle Themen

powered by

Zu Google hinzufügen

jugendinfo.de ist der Jugendserver für das Land Bremen und wird betrieben vom ServiceBureau Jugendinformation. Mehr Mehr-Pfeil

Jugendinformations-dienste in Deutschland haben die Aufgabe, junge Menschen bei ihrem Bedürfnis nach Information und bei ihren Fragen zu unterstützen. Das Angebot ist unabhängig und kostenlos. Finanziert und damit ermöglicht wird das Angebot von der Obersten Landesjugendbehörde Bremen.
x

Freiwilligendienste Bremen

Praktika in sozialen Einrichtungen

Jugendfreizeitheim Buntentor Mehr-Pfeil

30. Juni, 16 Uhr bis 2. Juli 2017, 12 Uhr: Rassismus, Kolonialismus, Flucht(arbeit) – und ich

Fluchtarbeit ohne Rassismus- und Kolonialismusreproduktion: eine Sisyphusaufgabe? Eine 3-modulige Fortbildung für Fachkräfte, Ehren- und...

Mehr Mehr-Pfeil

Termin Planung Jugendhilfeausschuss Bremen (Stadt & Land) Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Ohne Beschreibung

Facebook empfiehlt schlechte Privatsphäreeinstellungen

Das Soziale Netzwerk Facebook überfällt seine Benutzer in diesen Tagen mit einer vorgeschalteten Seite, die den Nutzer auffordert, seine Privatsphäreeinstellungen neu zu gestalten. Anlass ist ein Umbau der Software, durch den auch alte Einstellungen überschrieben wurden. Dabei empfiehlt der Betreiber bestimmte Einstellungen, die jedoch absolut nicht empfehlenswert sind. Nutzer der Plattform sollten dringend prüfen, welche ihrer Daten nun für wen sichtbar sind. Die Internetseite "Surfer haben Rechte" empfiehlt sein Facebook-Profil sofort anzupassen.

Bei Änderungen an der Plattform-Software hat Facebook einige der Privatsphäreeinstellungen der Benutzer mitgeändert: so sind vorher absolut geschützte Geburtstagsdaten, aber auch Fotoalben, Angaben zu Ausbildung oder politischen Einstellungen nun oft für mehr Menschen sichtbar, als vorher. Verbraucher sollten möglichst sofort die entsprechenden Einstellmöglichkeiten aufsuchen und dort ihre Einstellungen wieder so richten, wie sie diese wünschen. Achtung: der Punkt "Nur ich" (also nicht für andere im Netzwerk sichtbar) versteckt sich unter dem Punkt "benutzerdefiniert".

Das Projekt Verbraucherrechte in der digitalen Welt im Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv) kritisiert die vorgenommenen Änderungen: Vorgenommene Privatsphäreeinstellungen mit schlechteren zu überschreiben, zeugt von mangelndem Verständnis für die Problematik seitens der Betreiber. Nutzer vor vollendete Tatsachen und ihre Privatsphäre bloßzustellen, ist das Gegenteil dessen, was von einem seriösen Anbieter erwartet werden darf.

Pressemitteillung: Verbraucherzentrale Bundesverband

Spiegel Online beschreibt in dem Artikel " So schotten Sie Ihr Facebook-Profil ab" wie ihr eure Privatsphäre auf Facebook organisieren könnt.

Geschrieben am um .
Zuletzt bearbeitet am 17.12.2009 um 09:49.
  Tags: internet sicherheit pass auf dich auf facebook rechte

Weiterführende Informationen


Kommentieren

Du mußt angemeldet sein, um Beiträge zu schreiben. Bitte melde dich an:


Zum Login