Navigation

 

Leider keine Umfrage derzeit!

Ins Ausland gehen - Beratung für Jugendliche

Katalog

Für Kinder und Jugendliche in Bremen, Bremerhaven und umzu Mehr-Pfeil

CyberMobbing
Logo-ServiceBureau

Grünenstraße 7
28199 Bremen
serviceb@jugendinfo.de

Gaby Benckert
(0421) 33 00 89 - 11

Markus Gerstmann
(0421) 33 00 89 - 15

Sabine Heimann
(0421) 33 00 89 - 19

Lena Lorenz
(0421) 33 00 89 - 10

Julia Rehbein
(0421) 33 00 89 - 10

Eike Theermann
(0421) 33 00 89 - 17


Powered and hosted by netactive®


Das ServiceBureau ist eine Einrichtung der Jugendbildungsstätte LidiceHaus gGmbH

 
 

jugendinfo: Alle Themen

powered by

Zu Google hinzufügen

jugendinfo.de ist der Jugendserver für das Land Bremen und wird betrieben vom ServiceBureau Jugendinformation. Mehr Mehr-Pfeil

Jugendinformations-dienste in Deutschland haben die Aufgabe, junge Menschen bei ihrem Bedürfnis nach Information und bei ihren Fragen zu unterstützen. Das Angebot ist unabhängig und kostenlos. Finanziert und damit ermöglicht wird das Angebot von der Obersten Landesjugendbehörde Bremen.
x

Freiwilligendienste Bremen

Praktika in sozialen Einrichtungen

Bremer Sportjugend im LSB Mehr-Pfeil

Rote Karte gegen Rechts

29. Mai bis 2. Juni 2017: Boundless - Grenzen überwinden

Tanztheaterworkshops in Bremer Schulen und Jugendeinrichtungen mit jungen Tänzer_innen aus Bethlehem.

Mehr Mehr-Pfeil

Termin Planung Jugendhilfeausschuss Bremen (Stadt & Land) Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Originalbild: Senator für Umwelt in Bremen

Rein in den See

Ferien und Sonne satt, was kann es Schöneres geben? Zumal es in Bremen und Umgebung eine ganze Menge Gelegenheiten gibt, sich im kühlen Nass zu erfrischen. Neben einer Reihe Schwimmbäder sorgen ein paar Seen und auch die Weser für Abkühlung. Die Wasserqualität ist durchweg gut, berichtet der Weser-Kurier in seiner Ausgabe vom 7. Juli 2010. Also nichts wie rein!

Mitarbeiter vom Senator für Umwelt entnehmen regelmäßig Wasserproben aus allen 10 offiziellen Badeseen und der Weser am Cafe Sand und kontrollieren, ob das Baden ohne Gefährdung für die Gesundheit möglich ist. Im Augenblick ist alles in bester Ordnung, aber das kann sich auch ändern, z.B. wenn mal wieder vermehrt Blaualgen auftauchen - das Wasser wird dann grün, riecht muffig und kann die Haut reizen, zu Magen-Darm-Beschwerden und noch weiteren Gesundheitsschädigungen führen.

Der Umweltsenator und das Gesundheitsamt raten dann vom Baden ab oder sprechen sogar ein Badeverbot aus. Über den Stand an Bremer Seen könnt ihr euch immer aktuell auf der Webseite des Umweltsenators informieren. Dort könnt ihr euch auch für einen Newsletter eintragen und bekommt wöchentlich die neuesten Informationen über die Bremer Badegewässer automatisch in euer E-Mail-Postfach.

Trotzdem die Wasserqualität eigentlich sehr gut ist, berichten laut Weser-Kurier einige Badegäste über Hautrötungen. Verantwortlich dafür seien Zerkarien, kleien Larven von Saugwürmern, die in die oberste Hautschicht eindringen. Hört sich ein bisschen eklig an, ist aber nicht gefährlich.

Zur guten Qualität in Badegewässern könnt ihr übrigens auch selbst beitragen, indem ihr See und Sträne sauber haltet. Mehr Tipps zur Erhaltung der Wasserqualität findet ihr im Artikel "Unterwegs mit einem Bremer Wassertester auf radiobremen.

Und dies sind die Bremer Badegewässer:
Sportparksee Grambke
Grambker See
Waller Feldmarksee
Stadtwaldsee
Achterdiecksee
Bultensee
Mahndorfer See
Rottkuhle
Werdersee
Sodenmattsee
Weser am Cafe Sand

Geschrieben am 08.07.2010 um 15:05.
Zuletzt bearbeitet am 08.07.2010 um 15:11.
  Tags: sommer bremen ferien

Weiterführende Informationen


Kommentieren

Du mußt angemeldet sein, um Beiträge zu schreiben. Bitte melde dich an:


Zum Login