Navigation

 

Leider keine Umfrage derzeit!

Ins Ausland gehen - Beratung für Jugendliche

Katalog

Für Kinder und Jugendliche in Bremen, Bremerhaven und umzu Mehr-Pfeil

CyberMobbing
Logo-ServiceBureau

Grünenstraße 7
28199 Bremen
serviceb@jugendinfo.de

Gaby Benckert
(0421) 33 00 89 - 11

Markus Gerstmann
(0421) 33 00 89 - 15

Sabine Heimann
(0421) 33 00 89 - 19

Lena Lorenz
(0421) 33 00 89 - 10

Julia Rehbein
(0421) 33 00 89 - 10

Eike Theermann
(0421) 33 00 89 - 17


Powered and hosted by netactive®


Das ServiceBureau ist eine Einrichtung der Jugendbildungsstätte LidiceHaus gGmbH

 
 

jugendinfo: Alle Themen

powered by

Zu Google hinzufügen

jugendinfo.de ist der Jugendserver für das Land Bremen und wird betrieben vom ServiceBureau Jugendinformation. Mehr Mehr-Pfeil

Jugendinformations-dienste in Deutschland haben die Aufgabe, junge Menschen bei ihrem Bedürfnis nach Information und bei ihren Fragen zu unterstützen. Das Angebot ist unabhängig und kostenlos. Finanziert und damit ermöglicht wird das Angebot von der Obersten Landesjugendbehörde Bremen.
x

Freiwilligendienste Bremen

Praktika in sozialen Einrichtungen

Solidaritätsverein e.V. Mehr-Pfeil

25. August 2017, 9 bis 16 Uhr: Methoden der sozialen Gruppenarbeit

-in der Kinder- und Jugendhilfe

Mehr Mehr-Pfeil

Termin Planung Jugendhilfeausschuss Bremen (Stadt & Land) Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Ohne Beschreibung

Internet - ist doch nur Spaß?

Im Internet können wir uns mit Freundinnen und Freunden treffen oder neue Leute kennenlernen - über die ganze Welt verteilt. Aber nicht immer ist alles nur positiv, es gibt auch eine Kehrseite: Belästigungen, Beleidigungen und Herabwürdigung von Mädchen und Frauen im Internet. "Wie sind deine persönlichen Erfahrungen?", fragt nun die Frauen-Gleichstellungsstelle in Bremen. Mach mit bei der Online-Umfrage!

Die Umfrage zu Sexismus und Gewalt im Internet dauert nur 5 Minuten. Wenn du etwas Zeit hast, dann mach doch mit und berichte über deine persönlichen Erfahrungen.

Warum wird diese Umfrage gemacht?
Jedes Jahr am 25. November findet der "Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen" statt. Aus diesem Anlass wird die Bremische Gleichstellungsstelle dieses Jahr neben einem Fachtag zu Gewalt gegen Frauen und Mädchen einen Online-Schwerpunkt mit den frauenseiten.bremen machen, der Gewalterfahrungen im Internet beleuchtet. Die Umfrage dient also als Grundlage, um Handlungsfelder für die Netzpolitik herauszufinden.

Hintergrund für die Entstehung des Aktionstags war die Verschleppung, Vergewaltigung und Ermordung von drei Frauen im Jahr 1960 in der Dominikanischen Republik durch Soldaten des ehemaligen Diktators Trujillo. Seit dem 25. November 1981 wird weltweit durch Aktionen, Veranstaltungen und Tagungen von Frauenprojekten und Initiativen, aber auch von staatlicher Seite zur Beendigung von Gewalt gegen Frauen und Kinder aufgerufen.

Noch Fragen?
Ansprechpartnerin für den Themenbereich "Gewalt gegen Frauen und Mädchen" ist Margaretha Kurmann, Tel. (0421) 361-4946
 

Geschrieben am um .
Zuletzt bearbeitet am 27.10.2011 um 12:49.
 

Weiterführende Informationen


Kommentieren

Du mußt angemeldet sein, um Beiträge zu schreiben. Bitte melde dich an:


Zum Login