Navigation

 

Leider keine Umfrage derzeit!

Ins Ausland gehen - Beratung für Jugendliche

Katalog

Für Kinder und Jugendliche in Bremen, Bremerhaven und umzu Mehr-Pfeil

CyberMobbing
Logo-ServiceBureau

Grünenstraße 7
28199 Bremen
serviceb@jugendinfo.de

Gaby Benckert
(0421) 33 00 89 - 11

Markus Gerstmann
(0421) 33 00 89 - 15

Sabine Heimann
(0421) 33 00 89 - 19

Lena Lorenz
(0421) 33 00 89 - 10

Julia Rehbein
(0421) 33 00 89 - 10

Eike Theermann
(0421) 33 00 89 - 17


Powered and hosted by netactive®


Das ServiceBureau ist eine Einrichtung der Jugendbildungsstätte LidiceHaus gGmbH

 
 

jugendinfo: Alle Themen

powered by

Zu Google hinzufügen

jugendinfo.de ist der Jugendserver für das Land Bremen und wird betrieben vom ServiceBureau Jugendinformation. Mehr Mehr-Pfeil

Jugendinformations-dienste in Deutschland haben die Aufgabe, junge Menschen bei ihrem Bedürfnis nach Information und bei ihren Fragen zu unterstützen. Das Angebot ist unabhängig und kostenlos. Finanziert und damit ermöglicht wird das Angebot von der Obersten Landesjugendbehörde Bremen.
x

Freiwilligendienste Bremen

Praktika in sozialen Einrichtungen

CHILLi - Aktion und Beratung von Männern für Jungen - Mehr-Pfeil

11. September 2017, 9 bis 17 Uhr: Teilhabe meets Praxis: Best practice work mit geflüchteten Menschen

Außerschulische Bildung für und mit jungen geflüchteten Menschen gemeinsam gestalten. Fachtag für haupt- und ehrenamtlich Engagierte in der Arbeit...

Mehr Mehr-Pfeil

Termin Planung Jugendhilfeausschuss Bremen (Stadt & Land) Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Bitte wähle aus einem der vielen Themen, von A wie Abzocken bis V wie Verbraucherschutz.

Alle Themen im Überblick Mehr-Pfeil

Freiwilligendienst & Ehrenamt

Es gibt viele Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren.

Ohne Beschreibung

Entwicklungsdienst mit dem Arbeitskreis "Lernen und Helfen in Übersee"

Ab 18 Jahren hat man die Möglichkeit zu einem längerfristigen Freiwilligendienst im Ausland. Die Dauer beträgt mindestens 6 Monate, in der Regel jedoch zwischen einem Jahr und 18 Monaten. Die Dienste finden bei gemeinnützigen Partnern von deutschen Organisationen statt, die sich für soziale, ökologische und im umfassenden Sinne friedensfördernde Ziele und für Versöhnung einsetzen.
Die Dienste bieten die Chance persönliche Erfahrungen im Ausland zu sammeln. Fachkenntnisse werden in der Regel nicht vorausgesetzt. Teil des Freiwilligendienstvertrages sind Vorbereitung, Begleitung während des Dienstes und Nachbereitung. Gewährt werden ein Taschengeld, Unterkunft und Verpflegung sowie verschiedene Versicherungsleistungen.

Der Arbeitskreis "Lernen und Helfen in Übersee" e.V. (AK LHÜ)

* berät zu Einsätzen von berufserfahrenen Fachkräften im Rahmen eines Entwicklungsdienstes oder über den Senior Experten Service und zu Engagements von Jugendlichen und Erwachsenen in Jugendgemeinschafts- und Friedensdiensten
* erstellt Info-Material zum sozial engagierten Einsatz im Ausland und gibt monatlich einen Info-Brief mit dem Schwerpunkt Personelle Zusammenarbeit und Freiwilligendienste heraus
* vermittelt Referentinnen und Referenten für die entwicklungspolitische Bildungsarbeit
* führt Veranstaltungen, Tagungen und Seminare zu aktuellen Themen aus dem entwicklungspolitischen Bereich durch
* koordiniert gemeinsame Aktivitäten der AK LHÜ - Mitglieder und unterstützt sie mit seiner Öffentlichkeitsarbeit
* versteht sich als Forum für Diskussionen über die Personelle Entwicklungszusammenarbeit, den Zivilen Friedensdienst und die Freiwilligenarbeit
* fördert den Austausch zu Sach- und Fachthemen zwischen seinen Mitgliedern und mit anderen nationalen und internationalen Akteuren der Personellen Entwicklungszusammenarbeit
* ist neben der Bundesregierung Mitgesellschafter des Deutschen Entwicklungsdienstes (DED)


Veröffentlicht in:   Tags: ausland freiwilligendienst international jugendaustausch auslandsaufenthalt entwicklungsdienst

Weiterführende Informationen

Organisationen, Initiativen und Projekte