Navigation

 

Wenn ich groß bin, werde ich YouTuber

Teilnehmen Mehr-Pfeil

Ins Ausland gehen - Beratung für Jugendliche

Katalog

Für Kinder und Jugendliche in Bremen, Bremerhaven und umzu Mehr-Pfeil

CyberMobbing
Logo-ServiceBureau

Grünenstraße 7
28199 Bremen
serviceb@jugendinfo.de

Gaby Benckert
(0421) 33 00 89 - 11

Markus Gerstmann
(0421) 33 00 89 - 15

Sabine Heimann
(0421) 33 00 89 - 19

Lena Lorenz
(0421) 33 00 89 - 10

Julia Rehbein
(0421) 33 00 89 - 10

Eike Theermann
(0421) 33 00 89 - 17


Powered and hosted by netactive®


Das ServiceBureau ist eine Einrichtung der Jugendbildungsstätte LidiceHaus gGmbH

 
 

jugendinfo: Alle Themen

powered by

Zu Google hinzufügen

jugendinfo.de ist der Jugendserver für das Land Bremen und wird betrieben vom ServiceBureau Jugendinformation. Mehr Mehr-Pfeil

Jugendinformations-dienste in Deutschland haben die Aufgabe, junge Menschen bei ihrem Bedürfnis nach Information und bei ihren Fragen zu unterstützen. Das Angebot ist unabhängig und kostenlos. Finanziert und damit ermöglicht wird das Angebot von der Obersten Landesjugendbehörde Bremen.
x

Freiwilligendienste Bremen

Praktika in sozialen Einrichtungen

Solidaritätsverein e.V. Mehr-Pfeil

18. September 2014, 9 bis 18 Uhr: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Einführung in die Methode des VHT

Mehr Mehr-Pfeil

Termin Planung Jugendhilfeausschuss Bremen (Stadt & Land) Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Talking food

Jugendliche Informationen über gesundes Essen, Lebensmittel und richtige Ernährung werden u.a. von der Bundesgesundheitsministerium und anderen zusammengetragen. Neben Infos, weiteren Links gibt es auch Material für die Schule und Internetspiele.

Dem deutschen Beitrag zur EU-Kampagne "Lebensmittelsicherheit" geht es darum, vor allem Jugendliche anzuregen, sich bewusst mit Ernährungsthemen auseinander zu setzen. Talking Food will Licht in das Dunkel der Lebensmittel(un)sicherheit bringen und den jungen Leuten helfen, sich im Dschungel des unüberschaubaren Lebensmittelangebots zurechtzufinden. Talking Food informiert über die umfassenden und wirksamen Maßnahmen, die auf der Basis bestehender nationaler und europäischer Gesetze von Seiten des Staates und der Wirtschaft ergriffen werden, um Qualität und Sicherheit unserer Lebensmittel zu gewährleisten. Auch auf jeden einzelnen kommt es an: Was ist im persönlichen Umgang mit Lebensmitteln zu beachten und was im Falle von Missständen zu unternehmen?

"Talking Food" bedeutet: Über Lebensmittel sprechen, diskutieren, verschiedene Meinungen und Argumente hören, Informationen zu und auf Lebensmitteln suchen und erhalten, sich selbst eine Meinung bilden und andere anregen, das Thema aufzugreifen. Denn die Frage nach sicheren und gesunden Lebensmitteln geht alle an - gute Lebensmittel sind die Grundlage unseres Lebens! Dabei ist Talking Food eine Anlaufstelle für den riesigen Fragenkomplex zum Thema Lebensmittelsicherheit.

Hauptzielgruppe der Kampagne "Talking Food" sind Jugendliche im Alter von 14 bis 20 Jahren. Aber auch deren Lehrer und Eltern sowie die Medien sind wichtige Zielgruppen für die Kampagne; denn sie alle können daran mitwirken, das Problembewusstsein der Jugendlichen zu prägen. Selbstverständlich können alle weiteren interessierten Verbraucher die Angebote nutzen, die jedem zugänglich sind, wie z. B. die InternetFactory.


Veröffentlicht in:   Tags: schule essen links material ernährung lebensmittel food

Weiterführende Informationen