Navigation

 

Leider keine Umfrage derzeit!

Ins Ausland gehen - Beratung für Jugendliche

Katalog

Für Kinder und Jugendliche in Bremen, Bremerhaven und umzu Mehr-Pfeil

CyberMobbing
Logo-ServiceBureau

Grünenstraße 7
28199 Bremen
serviceb@jugendinfo.de

Gaby Benckert
(0421) 33 00 89 - 11

Markus Gerstmann
(0421) 33 00 89 - 15

Sabine Heimann
(0421) 33 00 89 - 19

Lena Lorenz
(0421) 33 00 89 - 10

Julia Rehbein
(0421) 33 00 89 - 10

Eike Theermann
(0421) 33 00 89 - 17


Powered and hosted by netactive®


Das ServiceBureau ist eine Einrichtung der Jugendbildungsstätte LidiceHaus gGmbH

 
 

jugendinfo: Alle Themen

powered by

Zu Google hinzufügen

jugendinfo.de ist der Jugendserver für das Land Bremen und wird betrieben vom ServiceBureau Jugendinformation. Mehr Mehr-Pfeil

Jugendinformations-dienste in Deutschland haben die Aufgabe, junge Menschen bei ihrem Bedürfnis nach Information und bei ihren Fragen zu unterstützen. Das Angebot ist unabhängig und kostenlos. Finanziert und damit ermöglicht wird das Angebot von der Obersten Landesjugendbehörde Bremen.
x

Freiwilligendienste Bremen

Praktika in sozialen Einrichtungen

VCP-Verband Christl. Pfadfinderinnen und Pfadfinder im Lande Bremen Mehr-Pfeil

Wir pflegen Ihre Webseiten: netactive.de!

19. Mai, 16 Uhr bis 21. Mai 2017, 12 Uhr: Rassismus, Kolonialismus, Flucht(arbeit) – und ich

Fluchtarbeit ohne Rassismus- und Kolonialismusreproduktion: eine Sisyphusaufgabe? Eine 3-modulige Fortbildung für Fachkräfte, Ehren- und...

Mehr Mehr-Pfeil

Termin Planung Jugendhilfeausschuss Bremen (Stadt & Land) Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Ohne Beschreibung

Solidaritätsbekundung

Das Bündnis "StandUp-Festival" findet es beunruhigend, dass es in Bremen gehäuft zu Angriffen auf linke Einrichtungen, engagierte Jugendprojekte und antifaschistische Mahnmale kommt.
Allerdings sind die Einrichtungen vom Standup Bündnis nicht überrascht, denn seit Jahren werden Organisationen, Initiativen und Einzelpersonen, die sich gegen rechtsextreme Gewalt und rechte Ideologien engagieren, aus dem rechten Spektrum bedroht und auch attackiert. Das Bündnis fordert, dass das
Land Bremen und seine Politiker angemessen reagieren. Das Thema Rechtsextremismus darf nicht weiterhin als Randerscheinung verharmlost werden. Erwartet wird, dass die Politik den Initiativen und Bündnissen die nötige Unterstützung für eine präventive und aufklärende (Jugend-) Arbeit gewährt.

Die StandUp-Einrichtungen halten es zudem für angemessen, wenn sich die Stadt an den Kosten der Reparatur für die entstandenen Schäden beteiligt, damit die Angriffe der vergangenen Tage nicht auch noch Auswirkungen auf den Betrieb in den Einrichtungen haben und sich die Täter über vermeintliche „Erfolge“ wie Schliessungen oder Ähnlichem freuen können.
Das StandUp-Bündnis möchte sich auf diesem Wege mit allen ge- und beschädigten
Einrichtungen und Personen solidarisch erklären und sie ermutigen, die bisherige Arbeit
fortzusetzen!

Bremen, 27.02.2008

Das StandUp-Bündnis gegen Rechts sind:
LidiceHaus
VAJA e.V.
Fan-Projekt Bremen
DGB-Jugend
Racaille Verde
Jugendhaus Buchte
Jugendzentrum Die Friese

 

Geschrieben am um .
Zuletzt bearbeitet am 03.03.2008 um 11:20.

Veröffentlicht in:   Tags: jugend arbeit gewalt rechtsextremismus politik unterstützung bündnis rechtsextreme politiker einzelpersonen reagieren
Kommentieren

Du mußt angemeldet sein, um Beiträge zu schreiben. Bitte melde dich an:


Zum Login