Navigation

 

Leider keine Umfrage derzeit!

Ins Ausland gehen - Beratung für Jugendliche

Katalog

Für Kinder und Jugendliche in Bremen, Bremerhaven und umzu Mehr-Pfeil

CyberMobbing
Logo-ServiceBureau

Grünenstraße 7
28199 Bremen
serviceb@jugendinfo.de

Gaby Benckert
(0421) 33 00 89 - 11

Markus Gerstmann
(0421) 33 00 89 - 15

Sabine Heimann
(0421) 33 00 89 - 19

Lena Lorenz
(0421) 33 00 89 - 10

Julia Rehbein
(0421) 33 00 89 - 10

Eike Theermann
(0421) 33 00 89 - 17


Powered and hosted by netactive®


Das ServiceBureau ist eine Einrichtung der Jugendbildungsstätte LidiceHaus gGmbH

 
 

jugendinfo: Alle Themen

powered by

Zu Google hinzufügen

jugendinfo.de ist der Jugendserver für das Land Bremen und wird betrieben vom ServiceBureau Jugendinformation. Mehr Mehr-Pfeil

Jugendinformations-dienste in Deutschland haben die Aufgabe, junge Menschen bei ihrem Bedürfnis nach Information und bei ihren Fragen zu unterstützen. Das Angebot ist unabhängig und kostenlos. Finanziert und damit ermöglicht wird das Angebot von der Obersten Landesjugendbehörde Bremen.
x

Freiwilligendienste Bremen

Praktika in sozialen Einrichtungen

Ev.- luth. Stadtjugenddienst Bremerhaven Mehr-Pfeil

Rote Karte gegen Rechts

18. Oktober 2017, 10 bis 16 Uhr: Methoden kollegialer Fallberatung

Sie ermöglichen eine wirksame Beratung in Gruppen, bei der sich die Teilnehmer wechselseitig und gleichberechtigt zu schwierigen Praxis-Fällen...

Mehr Mehr-Pfeil

Termin Planung Jugendhilfeausschuss Bremen (Stadt & Land) Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Bremer Jugendpreis 2008: Feierliche Preisverleihung im Rathaus

Mehr als 600 Kinder und Jugendliche haben sich am alljährlichen Bremer Kinder- und Jugendpreis "Dem Hass keine Chance" beteiligt. Sehr engagiert wurde da allerhand auf die Beine gestellt: Musik, Bühnenstücke, Filme, Hörspiele, Postkarten, Broschüren, Projektdokumentationen... Am Donnerstag, dem 19. Juni, wurden in feierlichem Rahmen die Preise verliehen.

Ziemlich voll war es in der Oberen Halle des Bremer Rathauses, als um 11 Uhr die feierliche Preisverleihung für den Bremer Kinder- und Jugendpreis begann. Geladen waren alle Preisträgerinnen und Preisträger, also über 200 Leute zwischen 6 und jenseits der 20 Jahre. Sie alle hatten sich auf vielfältige und kreative Weise mit dem Thema "Dem Hass keine Chance" auseinander gesetzt. Nach und nach wurden alle nach vorne gerufen, um ihre Preise entgegen zu nehmen. Auch ein paar Kostproben der tollen Ergebnisse wurden geboten. So wurde die Veranstaltung musikalisch eröffnet durch Arkadij Schell aus Bremerhaven, der mit seinem Rap das Publikum auf das Thema einstimmte. Weitere Songs wurden vom Leistungskurs Musik am Schulzentrum Walle beigesteuert.

Viel Applaus erntete auch die Theater-AG der Paula-Modersohn-Schule in Bremerhaven mit ihrem Projekt "Andorra", einer eigenen Interpretation einer Szene aus dem gleichnamigen Stück von Max Frisch.  Eindrucksvoll waren auch die Berichte der Berufsschüler aus der Alwin-Lonke-Straße, die von ihrer Projektfahrt "Lernen und Arbeiten im ehemaligen KZ Sachsenhausen" berichteten.

Allen Preisträgern ein herzlicher Glückwunsch für ihr tolles Engagement. Und an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die es nicht auf’s Siegertreppchen geschafft haben: Nicht traurig sein, das nächste mal klappt es bestimmt. Der nächste Bremer Kinder- und Jugendpreis steht ja praktisch schon vor der Tür.

Und hier die Liste der Gewinner, ganz unten gibt es auch noch Bilder:

Preise des Senats

SZ Walliser St., GK Wirtschaft 12 Jahrgang
Projekt "Die Spaltung der Stadt" - Armut und Reichtum in Bremen

Grundschule am Pulverberg, TanzTheater AG
Theaterstück "Suche nach dem Lachen der Kinder"

SZ Walle, LK Musik
Songs zum Thema Hass

Humboldt Schule Bremerhaven, Projektgruppe Gy 9
Film "Begegnungen" über Sintis

Mediensonderpreis

Gymnasium Obervieland, WP-Kurs "Jugend-Stadtteil-Medien" 8. Klasse
SOR-Projekt "Türkei": 3 Broschüren "Selam millet"

Preise von Werder Bremen

IS Leibnitzplatz, 4 Mädchen
"Jeder Mensch hat einen Namen"

SZ Walliser Str., GK Darstellendes Spiel
Theaterprojekt "Romeo und Julia" mit Themen aus der Gegenwart

Theater-AG Paula Modersohn Bremerhaven
Theaterprojekt "Andorra" - Mut, anders zu sein

Arkadij Schell, Bremerhaven
Songs "Hass", "Die Sonne geht auf"

Julia Jordan, GSO, 10. Klasse
Song und Film "Gegen Hass"

Preise von der Sparkasse Bremen

SZ Rockwinkel, Klasse 10d, Gymnasium
Szenische Dokumentation "Nichts als Fakten"

Grundschule an der Nordstraße, Theater AG
Musik-Theaterprojekt "Traumwelten"

Freie Kunstschule Bremen-Nord & Freizi Alt-Aumund
Kunstprojekte

Preise von der Landeszentrale für politische Bildung

Grundschule am Pulverberg, 1. Klasse
Projekt "Miteinander in Bremen-Walle"

Wilhelm-Olbers-Schule, Klasse 10
Projekt "Denkanstöße"

Edith-Stein-Schule Bremerhaven, Klasse 7 Gymnasium
4 Songs und Raps zum Thema "Hass"

Preis von der Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales

Grundschule am Pfälzer Weg
Projekt "Kinder übernehmen Verantwortung"

Preis von Erinnern für die Zukunft e.V.

SZ Alwin-Lonke-Str., Berufsschule
Projektfahrt "Lernen und Arbeiten im ehemaligen KZ Sachsenhausen"

Preis vom evangelischen und katholischen Bildungswerk

St. Pius-Schule, Klasse 4
Theater "Weihnachtsstern"

Preis von der GEW

Janette Pfeiffer, Gerhard-Rohlfs-Schule, Klasse 8
Geschichte "Ist es wirklich Hass?"

Edith-Stein-Schule: Amanda, Mai-Lena, Maurice, Jessica, Katharina aus der 5. Klasse
Song "Hassfreie Zone"

Förderverein Medienpädagogik

Edith-Stein-Schule: Johannes, Kimberley, Marcel, Daniel, Elias, Kevin, Nils aus der 5. Klasse
Hörspiel "Ein gebrochenes Bein und ein verschwundener Pokal"

Preis der Stadtbibliothek

Justine Carolyn Wagschal, SZ Walle, GK Pädagogik im Jahrgang 11
Projekt "Was tun, wenn Kinder gehasst werden?"

Geschrieben am um .
Zuletzt bearbeitet am 06.10.2009 um 13:36.
Musikalische Begleitung vom SZ Walle
Die Theater-AG der Paula-Modersohn-Schule wird für ihr Projekt Andorra ausgezeichnet
Posieren für die Kameras: Die TanzTheater AG der Grundschule am Pulverberg
Die Berufsschüler aus der Alwin-Lonke-Straße berichten von ihren bedrückenden Erlebnissen im KZ Sachsenhausen
Und noch mehr Preisträger...
Neben dem eigentlichen Preis gab es für alle auch eine Urkunde
Rapper mit Auszeichnung nach seinem gelungenen Auftritt
Jetzt aber endlich raus hier: Nach eineinhalb Stunden Stillsitzen endlich weider etwas Bewegung.
Während die Kinder von der Schule am Pfälzer Weg schon auf ihre Auszeichnung trinken durften,...
... musste Herr Börnsen noch ein Interview geben.

Veröffentlicht in:   Tags: gewalt musik chance juni preis hass donnerstag jugendpreis postkarten preisverleihung bremen kinder jugendliche
Kommentieren

Du mußt angemeldet sein, um Beiträge zu schreiben. Bitte melde dich an:


Zum Login