Navigation

 

Leider keine Umfrage derzeit!

Ins Ausland gehen - Beratung für Jugendliche

Katalog

Für Kinder und Jugendliche in Bremen, Bremerhaven und umzu Mehr-Pfeil

CyberMobbing
Logo-ServiceBureau

Grünenstraße 7
28199 Bremen
serviceb@jugendinfo.de

Gaby Benckert
(0421) 33 00 89 - 11

Markus Gerstmann
(0421) 33 00 89 - 15

Sabine Heimann
(0421) 33 00 89 - 19

Lena Lorenz
(0421) 33 00 89 - 10

Julia Rehbein
(0421) 33 00 89 - 10

Eike Theermann
(0421) 33 00 89 - 17


Powered and hosted by netactive®


Das ServiceBureau ist eine Einrichtung der Jugendbildungsstätte LidiceHaus gGmbH

 
 

jugendinfo: Alle Themen

powered by

Zu Google hinzufügen

jugendinfo.de ist der Jugendserver für das Land Bremen und wird betrieben vom ServiceBureau Jugendinformation. Mehr Mehr-Pfeil

Jugendinformations-dienste in Deutschland haben die Aufgabe, junge Menschen bei ihrem Bedürfnis nach Information und bei ihren Fragen zu unterstützen. Das Angebot ist unabhängig und kostenlos. Finanziert und damit ermöglicht wird das Angebot von der Obersten Landesjugendbehörde Bremen.
x

Freiwilligendienste Bremen

Praktika in sozialen Einrichtungen

Verein für Freizeitgestaltung Bremerhaven e. V. Mehr-Pfeil

30. November 2017, 9 bis 16:30 Uhr: 11. Mediensucht-Fachtag - Krank oder cool?

"Krank oder cool?" - auf dem 11. Mediensucht-Fachtag in Bremen werden wir die medialisierten Lebenswelten Jugendlicher aus unterschiedlichen...

Mehr Mehr-Pfeil

Termin Planung Jugendhilfeausschuss Bremen (Stadt & Land) Mehr-Pfeil

 

Inhalt

Beratungsstelle gegen rechts

Bei der Senatorin für Arbeit, Frauen, Jugend, Gesundheit und Soziales ist das Landesprojekt "pro aktiv gegen rechts - Mobile Beratung und Bremen und Bremerhaven" eingerichtet worden.

Es ist Teil des Bundesprogramms "kompetent für Demokratie - Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus". Die Beratungsstelle ist mit zwei Mitarbeitern besetzt, die Hinweise und Anfragen zu Rechtsextremismus, Antisemitimnus und Fremdenfeindlichkeit entgegen nehmen - etwa wenn Jugendliche rechtsextreme Parolen im Stadtteil brüllen, rechte Hooligans aufmarschieren oder Eltern sich sorgen, weil ihr Kind mit einer rechtsxtremen Partei sympathisiert.
Ziel von "pro aktiv gegen rechts" ist es, ein landesweites Beratungsnetzwerk mit Schlüsselpersonen aus Behörden, Öffentlicher Sicherheit, Jugend- und Sozialarbeit sowie zivilgesellschaftlichen Initiativen aufzubauen. Die Partner wollen Strategien gegen Rechtsextremismus entwickeln. Die Beratungsstelle ist unter den Nummern 0421 - 36115672 (Cornelius Peltz-Förster) oder 36110194 (Dirk Heine) zu erreichen.


Veröffentlicht in:   Tags: jugend arbeit frauen bremerhaven beratung gewaltprävention gesundheit beratungsstelle senatorin