Navigation

 

Leider keine Umfrage derzeit!

Ins Ausland gehen - Beratung für Jugendliche

Katalog

Für Kinder und Jugendliche in Bremen, Bremerhaven und umzu Mehr-Pfeil

CyberMobbing
Logo-ServiceBureau

Grünenstraße 7
28199 Bremen
serviceb@jugendinfo.de

Gaby Benckert
(0421) 33 00 89 - 11

Markus Gerstmann
(0421) 33 00 89 - 15

Sabine Heimann
(0421) 33 00 89 - 19

Lena Lorenz
(0421) 33 00 89 - 10

Julia Rehbein
(0421) 33 00 89 - 10

Eike Theermann
(0421) 33 00 89 - 17


Powered and hosted by netactive®


Das ServiceBureau ist eine Einrichtung der Jugendbildungsstätte LidiceHaus gGmbH

 
 

jugendinfo: Alle Themen

powered by

Zu Google hinzufügen

jugendinfo.de ist der Jugendserver für das Land Bremen und wird betrieben vom ServiceBureau Jugendinformation. Mehr Mehr-Pfeil

Jugendinformations-dienste in Deutschland haben die Aufgabe, junge Menschen bei ihrem Bedürfnis nach Information und bei ihren Fragen zu unterstützen. Das Angebot ist unabhängig und kostenlos. Finanziert und damit ermöglicht wird das Angebot von der Obersten Landesjugendbehörde Bremen.
x

Freiwilligendienste Bremen

Praktika in sozialen Einrichtungen

Solidaritätsverein e.V. Mehr-Pfeil

25. Januar 2018, 9 bis 13 Uhr: WhatsApp in der Jugendarbeit

Wie können pädagogische Fachkräfte mit jungen Menschen /Klientel über Messenger, wie z.B. WhatsApp, in Kontakt treten. Auf dem Fachtag wollen wir...

Mehr Mehr-Pfeil

Termin Planung Jugendhilfeausschuss Bremen (Stadt & Land) Mehr-Pfeil

 

Inhalt

WWOOFing

WWOOFing steht für World Wide Opportunities on Organic Farms, was einfach die Mitarbeit auf Farmen in der ökologischen Landwirtschaft (meist ca. 6 Stunden pro Tag) gegen freie Unterkunft und Verpflegung bedeutet. WWOOFing ist eine Möglichkeit, für wenig Geld fremde Länder und Kulturen zu erkunden - vorausgesetzt, ihr habt Lust ein wenig zu arbeiten.

Um WWOOFen zu können, müsst ihr gegen einen geringen Beitrag (so um die 20 Euro) Mitglied der WWOOF-Organisation eures Ziellandes werden und erhaltet dafür die Adressen der teilnehmenden Biohöfen. Dann kann es auch schon losgehen: Ihr solltet euch rechtzeitig auf den Höfen melden, um abzuklären, ob denn in dem von euch gewünschten Zeitraum überhaupt noch Arbeitskräfte gesucht werden.

Eine Liste der WWOOF-Organisationen sowie weitere Infos zum WWOOFing findet ihr auf www.wwoof.org. Weitere Informationen zum WWOOFing in deutscher Sprache erhaltet ihr bei WWOOF Deutschland (siehe z.B. die FAQs).


Veröffentlicht in:   Tags: auslandsaufenthalt reise