Future made by you

Bffc90b8c9dd8b0bda2c44567273342888c3ec32

Wer hat die beste Idee, um die Welt grüner zu machen? Wie kann man sich für ein nachhaltigeres und klimaneutrales Leben einsetzen? Die Universität Hohenheim in Stuttgart ruft bereits zum zweiten Mal bundesweit alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 13 auf, ihre Ideen für eine grünere Zukunft im Kreativwettbewerb FUTURE MADE BY YOU einzureichen.

Wer hat die beste Idee, um unsere Welt grüner zu machen? Was kannst Du tun, um Dich für ein nachhaltigeres und  umweltfreundlicheres Leben einzusetzen? Was unternimmst Du für den Artenschutz? Wie sieht die Zukunft aus, wenn Dein Projekt andere zum Mitmachen motiviert? Wie kannst Du mehr Natur in Deine Welt bringen? Womit kannst Du gegen das Artensterben aktiv werden?

Du kannst ein eigenes Urban-Gardening-Projekt realisieren, einen Permakultur-Garten entwerfen, einen Biotop in Opas Garten umsetzen, eine Kampagne für mehr Nachhaltigkeit organisieren oder eine Aktion in Deiner Schule planen. Dokumentiere die Insektenvielfalt in Deinem Garten oder produziere eine Videobotschaft, die andere überzeugt sich für Umweltschutz oder nachhaltiges Handeln stark zu machen! Welche Vorgaben für Dein Projekt gelten, erfährst Du auf der Webseite des Wettbewerbs, der von der Universität Hohenheim ausgeschrieben wird

Der Wettbewerb richtet sich an alle Schüler*innen der Jahrgangsstufen 5 bis 13. Egal ob alleine oder in einer Gruppe, ob als Dokumentation oder als Multimedia-Beitrag – bei der Umsetzung sind Kreativität und Wissen gefragt. Für alle, die tiefer ins Thema einsteigen möchten und noch auf der Suche nach inspirierenden Ideen sind, wird im Rahmen des Wettbewerbs ein kostenloser Workshop angeboten.

Ziel des Wettbewerbs ist es, junge Menschen zu motivieren, sich Gedanken über eine umweltfreundlichere Zukunft zu machen und eine kreative Idee zu entwickeln, um selbst aktiv einen Beitrag für eine nachhaltigere Umwelt zu leisten. Die Universität Hohenheim organisiert den Wettbewerb im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2020/21 – Bioökonomie.

Neben jeder Menge Spaß bei der Erarbeitung warten Preisgelder von 300, 200 und 100 Euro für die besten Beiträge. Ausgewählt werden die Gewinner von einer fachkundigen Jury. Einsendeschluss ist der 7. November 2021.

HINTERGRUND: Wissenschaftsjahr 2020/21 – Bioökonomie

In den Jahren 2020 und 2021 steht das Wissenschaftsjahr im Zeichen der Bioökonomie – und damit einer nachhaltigen, biobasierten Wirtschaftsweise. Es geht darum, natürliche Stoffe und Ressourcen nachhaltig und innovativ zu produzieren und zu nutzen und so fossile und mineralische Rohstoffe zu ersetzen, Produkte umweltverträglicher herzustellen und biologische Ressourcen zu schonen. Das ist in Zeiten des Klimawandels, einer wachsenden Weltbevölkerung und eines drastischen Artenrückgangs mehr denn je notwendig. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ausgerichtete Wissenschaftsjahr Bioökonomie rückt das Thema ins Rampenlicht.